Lektüre vom Dachboden - mit Signatur

Bärbel Ahlswede aus Bebra entdeckte Fliegerbiografie von Hermann Köhl und gab sie an Museum weiter

Fundstück vom Dachboden: Bärbel Ahlswede entdeckte beim Aufräumen ein Buch des deutschen Flugpioniers Hermann Köhl. Foto: Meyer

Bebra. Einen besonderen Fund hat Bärbel Ahlswede aus Bebra beim Aufräumen auf dem Dachboden gemacht: Die 75-Jährige entdeckte dort ein 86 Jahre altes Buch des deutschen Flugpionieres Hermann Köhl, „Bremsklötze weg. Das Lebensbuch eines deutschen Fliegers“.

Da das Buch vom Autor signiert ist, schickte Ahlswede es an das Hermann-Köhl-Museum in Markt Pfaffenhofen.

Hermann Köhl wurde 1888 geboren und war Kampfflieger im ersten Weltkrieg. Später war er an der Gründung der Lufthansa beteiligt. Im Jahr 1928 war Köhl Pilot des ersten Motorflugzeugs, dem die Überquerung des Atlantiks in Ost-West-Richtung gelang. Die Überquerung in Gegenrichtung war bereits zuvor gelungen.

Beschreibungen

Das Buch, in dem Hemann Köhl beschreibt, wie er im ersten Weltkrieg in französische Gefangenschaft geriet und flüchtete, wie er später den Atlantikflug gegen viele Widerstände vorbereitete und schließlich mit zwei weiteren Männern nach dem Start in Irland und 37 Stunden Flugzeit auf einem zugefrorenen Tümpel auf einer Insel vor Kanada landete, fesselte Bärbel Ahlswede so, dass sie das Buch nicht mehr zur Seite legen konnte.

Kostbar: Das Buch enthält eine Signatur des Autors. Foto: Meyer

Ihr Schwiegervater habe sich sehr für die Fliegerei interessiert, weiß Ahlswede. Möglicherweise sei er bei einer Lesung Köhls gewesen und habe dort die Unterschrift des mutigen Flugpioniers ergattert. Am 4. November 1934, verrät die Signatur, muss das gewesen sein.

Jetzt im Museum

Das Museum zeigte sich ausgesprochen dankbar für das neue Ausstellungsstück. Vom Bürgermeister von Markt Pfaffenhofen erhielt Bärbel Ahlswede eine Einladung zur Feier des 90-jährigen Jubiläums der Atlantiküberquerung, an der sie leider nicht teilnehmen konnte. Aber das Museum will sie jetzt unbedingt besuchen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.