Bahnhof Bebra: Fahrkartenautomat bald am Westeingang

+
Bahnhofseingang Westseite: Hier in der Unterführung wird ab Dienstag der Fahrkartenautomat zu finden sein.

Bebra. Der Fahrkartenautomat am Bahnhof Bebra wird am Dienstag, 23. Juni, ab 9 Uhr seinen Standort wechseln.

Er wird abgebaut und am zukünftigen Standort im westlichen Eingangsbereich der Fußgängerunterführung wieder aufgestellt. Das teilte die Bahn der Stadt Bebra mit.

Drei Tage später, am Freitag, 26. Juni, werden laut DB auch die Fahrstühle benutzbar sein. Bis zur endgültigen Fertigstellung des Bahnhofsvorplatzes im kommenden Jahr wird der Bahnhof von der Ostseite her barrierefrei erreichbar sein. Hierzu werden neben dem Bahnhofszugang Ostseite (Bereich Holzunterführung neben dem Schornstein) zwei Behindertenparkplätze vorgehalten, sodass Rollstuhlfahrer, Personen mit Kinderwagen und andere in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen problemlos zu den Bahnsteigen gelangen können.

Nach Fertigstellung der Park-and-ride-Anlage Ostseite (vor dem Lokschuppen II) im kommenden Jahr entfällt der provisorische Zugang durch den Holztunnel. Eine direkte Erreichbarkeit des Zugangs vom Parkplatz sei dann gegeben. (red/ank)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.