Arbeiten an zweitem Abschnitt beginnen Anfang der Woche

Baustelle zieht weiter: Gilfershausen von Bebra aus wieder gut erreichbar

Bebra. Gute Nachricht für Autofahrer: Nachdem in den vergangenen Monaten viele Baustellen im Landkreis für Frust gesorgt haben, ist ein zentrales Problem kein Thema mehr.

Der erste Bauabschnitt auf der Gilfershäuser Straße in Bebra ist fertiggestellt. Damit sind Gilfershausen und Solz von Bebra aus wieder gut erreichbar.

Ab Montag, 24. Oktober, 10 Uhr, kann der Autoverkehr wieder von der Bebraer Innenstadt durch den Bebrit-Tunnel über die Oststraße auf die Gilfershäuser Straße rollen und in umgekehrter Richtung natürlich auch. Das teilte der Bauamtsleiter der Stadt, Patrick Schuster, mit.

Höhenbeschränkte Fahrzeuge müssen über Weiterode und die Oststraße auf die Gilfershäuser Straße fahren - genauso in umkehrter Richtung.

Die weiträumige Umleitung für den Durchgangsverkehr - vor allem den Schwerlastverkehr - bleibt bestehen. Sie führt über Hönebach, die Autobahn 4 und Obersuhl nach Solz und Gilfershausen.

Der zweite Abschnitt der Bauarbeiten an der Gilfershäuser Straße wird Anfang dieser Woche beginnen. Dann wird die Straße zwischen den Einmündungen Goethestraße und Blücherstraße ausgebaut und ist für den Verkehr gesperrt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.