1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra
  4. Bebra

Rollstuhlfahrerin in Bebra verletzt und beschimpft

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Polizei
In Bebra muss sich ein Rentner wegen des Angriffs auf eine 17-Jährige verantworten. © Marijan Murat/dpa/ZB

In einem Fahrstuhl in Bebra wird eine 17-Jährige von einem Rentner angegriffen, weil der die Beherrschung verliert.

Bebra – Am Bahnhof in Bebra ist es am Sonntag (17. Juli) in einem Fahrstuhl zu einem Angriff auf eine Rollstuhlfahrerin gekommen. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein 74-Jähriger die 17-jährige Rollstuhlfahrerin angegriffen und leicht verletzt. Zuvor hatte sich der Mann zu der Rollstuhlfahrerin und ihren Freunden in den Fahrstuhl gedrängt, obwohl dieser bereits überfüllt war. Als ihn die Mitfahrer darauf aufmerksam machten, stieg der Mann trotzdem in den Fahrstuhl und beschimpfte die 17-Jährige. Dann wurde er handgreiflich und schubste die junge Frau gegen die Scheibe des Aufzuges. Das Mädchen wurde dabei leicht verletzt. Ein Zugfahrer, der den Vorfall beobachtet hatte, wird derzeit noch gesucht.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0561/816 160 oder unter bundespolizei.de entgegen. (kh)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion