Bürgerinitiative „Zukunft für Bebra"

Bebraer Skateboarder zeigen ihr Geschick auf der Leinwand

Zeigen ein rasantes Video über ihr Hobby: Die Bebra Skateboarder Nikolai Heck, Jan Zindler, Can Uz und Marian Aguilera-Delgado (hinten von links) sowie Yusuf Dapgin, Lazar Wetzel, Martin Siebert und Alex Ast (vorne von links). Foto: Meyer

Bebra. Die Gruppe Bebraer Skateboarder, die als Arbeitskreis Skateboard in der Bürgerinitiative „Zukunft für Bebra" organisiert ist, zeigt wieder einen Film über das Skateboarden.

Am kommenden Freitag, 16. Januar, wird die Gruppe das Video im Haus der evangelischen Gemeinschaft an der Gilfershäuser Straße aufführen.

Als die Skateboarder vor einem Jahr erstmals einen Film über ihr Hobby im Bebraer Kino zeigten, lockte der fast 150 Besucher an. In der Zwischenzeit ist die Gruppe mit dem Skateboard wieder in Städten in ganz Deutschland unterwegs gewesen, auf der Suche nach Straßen, Plätzen und Treppen im öffentlichen Raum, die sich für waghalsige Tricks mit dem Skateboard eignen.

Gelungene Premiere

Leon Rudolph, selbst Mitglied der Gruppe, hat seine Freunde dabei gefilmt und daraus ein rasantes, 50-minütiges Musik-Video geschnitten. Es zeigt Szenen aus Bebra, Kassel, Frankfurt, Berlin und anderen Städten, und auch Szene-Größen wie der Kasseler Skateboarder Jonas Heß kommen darin vor. Im Bebraer Bali-Kino hatte das Video am vergangenen Wochenende Premiere, und dort jubelten rund 80 Gäste den Skateboardern auf der Leinwand zu.

Im Anschluss wollen die Skateboarder mit ihren Gästen wieder im Raum des Jugendkreises von „Entschieden für Christus“ feiern. Alex Ast wird als Rapper „One Love“ auftreten, Nikolai Heck und Yusuf Dapgin als „My emotional onion“ Indy-Rock machen, und Daniel Kör wird ebenfalls rappen.

Martin Siebert, Sprecher der Gruppe, ist der evangelischen Gemeinschaft dafür dankbar, dass die Skater den Raum nutzen dürfen. Beginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt kostet zwei Euro.

Von Achim Meyer

Archiv-Video: Bebraer drehen Film über ihr Hobby

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.