Kommunalwahl

Bebras ehemaliger Bürgermeister Uwe Hassl will mit der FWG zurück in die Politik

Bebras Bürgermeister Uwe Hassl.
+
Damals noch am Fenster des Chefbüros im Rathaus: Bebras ehemaliger Bürgermeister Uwe Hassl ist der Spitzenkandidat der FWG für die Kommunalwahl im März 2021.

Der Spitzenkandidat der Freien Wähler in Bebra für die Kommunalwahl im März heißt Uwe Hassl. Der ehemalige Bürgermeister steht auf Platz eins der FWG-Liste für das Stadtparlament.

Bebra - Auf den Plätzen zwei und drei folgen die Stadtverordnete Ingrid Ehlert und Bebras ehemaliger Erster Stadtrat Bernd Holzhauer. Ebenfalls die vorderen von den insgesamt 26 Listenplätzen belegen die Stadtverordneten Steffen Ehlert, Vera Becker und Heiko Idziaszczyk. Ganz besonders stolz seien die Freien Wähler darauf, dass jeder dritte Listenplatz mit einer Frau besetzt werden konnte, so der Erste Vorsitzende und Stadtrat Gerfried Weiß. „Selbst in Bebra und im Landkreis dürfte dies eine Besonderheit sein.“

Die FWG war im Oktober mit dem Slogan „Die Besseren“ in den Wahlkampf gestartet. Erklärtes Ziel ist das Bilden einer „neuen bürgerlichen Mitte“ in Bebra – vermutet wird ein großes schlummerndes Wählerpotenzial. Bei der vorangegangenen Kommunalwahl sei praktisch jeder zweite Wähler zu Hause geblieben.

Uwe Hassl hatte im Juli 2019 nach einer Amtszeit auf eine erneute Kandidatur als Bürgermeister in Bebra verzichtet. Als Grund nannte er gesundheitliche Probleme. Sein Nachfolger im Rathaus wurde Stadtentwicklungschef Stefan Knoche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.