Zwei Güterwagen in Flammen

Brennender Zug legt Bahnverkehr auf Strecke Bebra-Fulda lahm

Mecklar. Zwei mit alten Eisenbahnschwellen beladene Güterzugwagen sind am frühen Donnerstagmorgen im Bereich des Überholungsbahnhofs Mecklar abgebrannt.

Dadurch wurde der Bahnverkehr auf der Bahnstrecke Bebra-Fulda komplett lahmgelegt.

Aktualisiert um 12.15 Uhr

Gegen 5 Uhr waren die Ludwigsauer Feuerwehren zur Einsatzstelle gerufen worden. Die beiden Güterwagen waren Teil eines langen Güterzuges und direkt hinter der Lokomotive angehängt. Mit den Löscharbeiten konnte die Feuerwehr erst beginnen, nachdem der Strom der Oberleitung durch die Bahn abgeschaltet worden war.

Über dem betroffenen Gleis war der Fahrdraht durch die Hitze des Feuers durchgeschmort. Die Enden hingen herunter ins Gleisbett.

Nach dem ersten Löschangriff der Feuerwehr wurde die Lokomotive vom Zug abgekoppelt und mit vereinten Kräften von Hand einige Meter vom Zug weggeschoben.

Insgesamt scheint der Brand noch glimpflich ausgegangen zu sein: Weiter hinten im Zug befanden sich auch zwei Gefahrgutwagen.

Die Brandursache und die Schadenshöhe sind noch unbekannt. Die Lösch- und Aufräumarbeiten dauern noch an.

Güterzug bei Mecklar abgebrannt

Rubriklistenbild: © Eisenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.