Testzentrum in Bebra sonntags geschlossen

Corona-Regeln: Zutritt ins Biber-Kino Bebra nun auch mit Selbsttest möglich

Den Selbst-Test gibt’s jetzt auch im Biber-Kino: Karl Werner Rehs, Vater von Betreiber Mirko Rehs, ist froh, dass sich Gäste nun auch spontan vor Ort selbst testen dürfen.
+
Den Selbst-Test gibt’s jetzt auch im Biber-Kino: Karl Werner Rehs, Vater von Betreiber Mirko Rehs, ist froh, dass sich Gäste nun auch spontan vor Ort selbst testen dürfen.

Mirko Rehs, Betreiber des Biber-Kinos in Bebra, hat am Sonntag seine Kunden vergrault – zu seinem eigenen Missfallen.

Bebra – Rehs musste alle nach Hause schicken, die nur einen Selbst-Test vorweisen konnten. Erforderlich, so nahm er an, wären ein gültiger Corona-Test aus einem Testzentrum, eine abgeschlossene Impfung oder eine nachgewiesene Genesung gewesen.

Das einzige unserer Zeitung bekannte Schnelltestzentrum in Bebra hat jedoch sonntags geschlossen. Die Elch-Apotheke betreibt es zusammen mit dem DRK-Kreisverband Rotenburg und der Stadt Bebra. Samstags ist es auch nur von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Aktuell genug für eine Abendvorstellung am Sonntag ist der Test damit nicht.

Doch nun hat sich das Blatt gewendet: Der Kreis Hersfeld-Rotenburg habe ihm mitgeteilt, dass nach neuer Landesregelung für den Kino-Besuch auch ein einfacher Antigen-Selbsttest ausreicht.

Doch wie ist es zu der misslichen Situation gekommen? Schließlich war der Neustart der Filmvorführungen am 1. Juli bundesweit groß angekündigt worden. Dennoch herrschte Unsicherheit beim Kinobetreiber.

Für den Kino-Besuch gilt, wie auch für viele andere öffentliche Bereiche, das Prinzip „geimpft, genesen, getestet“. Rehs’ Kunden müssen also in den meisten Fällen einen aktuellen Corona-Test mitbringen. Die Frage lautete daher: Reicht auch ein Selbst-Test aus der Drogerie?

Am Sonntag hatte Rehs darauf keine Antwort. Also schickte er die Gäste ohne Testzertifikat aus einem Testzentrum wieder nach Hause. Verärgerung machte sich breit. Dabei wollte er nur auf Nummer sicher gehen und keinen Ärger mit den Aufsichtsbehörden riskieren.

Mirko Rehs bat daraufhin bei den zuständigen Ämtern um Klärung. Mittlerweile hat unter anderem das Landratsamt des Kreises Hersfeld-Rotenburg geantwortet. Was in der Antwort geschrieben steht, heitert Rehs’ Laune auf. „Aus unserer Sicht reicht auch das Ergebnis eines Schnelltests grundsätzlich aus“, teilt Kreis-Sprecher Pelle Faust mit.

Wichtig sei aber, dass die Testung vor Ort unter Aufsicht desjenigen stattfindet, der der jeweiligen Schutzmaßnahme unterworfen ist. Hier ist es das Kino, das die Einhaltung der Corona-Verordnung beaufsichtigen muss. Nachzulesen ist diese Regelung in der Corona-Schutzverordnung des Landes Hessen vom 22. Juni (§ 16, Absatz 1, Nummer 2). Sie geht auf eine Bundesverordnung zurück.

„Die Kunden waren verärgert, dass wir sie wieder wegschicken mussten“, sagt Mirko Rehs. Er bedauert, dass er seine Kunden enttäuscht hat. Doch ab sofort sind Selbst-Tests ja erlaubt. Somit könnten die Kino-Gänger beispielsweise den neunten „Fast & Furious“-Teil (Start am 15. Juli) im Biber-Kino schauen – ohne vorige Terminbuchung in einem Testzentrum. Die neue Regelung gelte nicht nur sonntags, sondern an allen Wochentagen.

Rehs bittet seine Gäste, Zeit für den Selbst-Test vor Ort einzuplanen. Er empfiehlt, 15 Minuten vor der Vorstellung einzutreffen, um den Test zu machen und vorzuzeigen.

Das Biber-Kino verkauft zudem auch selbst Antigen-Schnelltests – für einen Euro. Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht, sagt Mirko Rehs. (Paul Bröker)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.