„Letztendlich zahlen die Mieter“

Unternehmer kritisiert Fehlen einer eigenen Feuerwehr-Drehleiter in Bebra

Sieht die fehlende Drehleiter als Standortnachteil: Heiko Schaar. Unser Foto zeigt ihn auf der Außentreppe des Firmensitzes an der Eisenacher Straße. 
+
Sieht die fehlende Drehleiter als Standortnachteil: Heiko Schaar. Unser Foto zeigt ihn auf der Außentreppe des Firmensitzes an der Eisenacher Straße. 

Während die Feuerwehren der Nachbarstadt Rotenburg und der Kreisstadt Bad Hersfeld jeweils über eine eigene Drehleiter verfügen, ist das Rettungsfahrzeug in Bebra seit Langem ein Thema für Diskussionen.

Bebra – Jetzt kritisiert Heiko Schaar, Unternehmer aus Bebra, das fehlende Fahrzeug als Standortnachteil, weil das Bauen und Wohnen in Bebra dadurch teurer werde. Das Problem: Die Stadt Bebra müsste die rund 600 000 Euro teure Drehleiter selbst finanzieren – eine Förderung ist derzeit aussichtslos.

„Es wird versucht, Geld zu sparen, und wir als Projektplaner und letztendlich die Mieter zahlen das“, sagt Schaar, Geschäftsführer des ortsansässigen Projektentwicklers Isi Home. Das Unternehmen plant derzeit den Bau von bis zu fünf Mehrfamilienhäusern auf dem ehemaligen Bode-Gelände am Röse-Kreisel. Durch die fehlende Drehleiter rechnet er mit Mehrkosten von 80 000 bis 90 000 Euro – pro Gebäude. Auf lange Sicht seien die Investitionen teurer als die Anschaffung des Rettungsfahrzeugs. Zudem gebe es in Bebra eine ganze Reihe Gebäude, die so heute nicht mehr gebaut werden dürften. „Die dürfen nur unter Bestandsschutz überhaupt noch weiter betrieben werden“, sagt Schaar.

Hintergrund der zusätzlichen Baukosten ist der sogenannte zweite Rettungsweg: Laut hessischer Bauordnung muss es in jedem Gebäude mindestens zwei von einander unabhängige Rettungswege geben. Neben dem ersten – in der Regel ein Treppenhaus – können das etwa eine Außentreppe oder eben Rettungsgerät der Feuerwehr sein. Eine Drehleiter wird dann nötig, wenn die Stelle, die von den Rettern mit der Leiter erreicht werden muss, mehr als acht Meter über dem Boden liegt. Allerdings muss das Fahrzeug innerhalb von zehn Minuten nach Alarmierung vor Ort sein – in Bebra ist das durch die Anfahrt aus Rotenburg oder Bad Hersfeld nicht möglich.

„Das Thema Drehleiter beschäftigt nicht nur uns“, sagt Heiko Schaar. Und in der Tat beziffert der VR-Bankverein die zusätzlichen Kosten beim Bau des Franz 52 in der Innenstadt auf mindestens 80 000 Euro, weil ein Sicherheitstreppenhaus mit Überdruckanlage gebaut werden musste. Es sei grundsätzlich zu begrüßen, wenn Bebra über eine Drehleiter verfüge, damit im Brandfall besser und schneller geholfen werden könne, heißt es auf Anfrage unserer Zeitung. „Ferner könnte auf die Errichtung aufwendiger und sehr kostenträchtiger Spezialtreppenhäuser verzichtet werden, somit Baukosten gespart und daraus resultierende Mieten gesenkt werden“, so Ralf Seger, Bereichsleiter Regionale Investitionen bei der Genossenschaftsbank. Neben den Baukosten müssen auch die TÜV-Abnahme und Inspektionen bezahlt werden.

Allerdings: Aus dem jüngst vom Stadtparlament verlängerten Bedarfs- und Entwicklungsplan für die Bebraer Feuerwehren ergebe sich keine Begründung für die Notwendigkeit zur Beschaffung einer Drehleiter, sagt Kreisbrandinspektor Marco Kauffunger. „Ein Förderantrag an das Land Hessen ist damit aussichtslos.“ Als Arbeitsgerät bei der Brandbekämpfung oder Technischen Hilfeleistungen reiche es aus, wenn das Rettungsfahrzeug innerhalb von 30 Minuten nach Alarmierung an der Einsatzstelle eintreffe – also aus Hersfeld oder Rotenburg anfährt. Bei Kauffunger laufen die Förderanträge der Kommunen zusammen und werden geprüft. Zudem gibt er eine Stellungnahme ab und erstellt jährliche Prioritätenlisten für die Wehren.

Da Bebra die Anschaffung einer Drehleiter selbst zahlen müsste, sei die Politik gefragt, sagt Bürgermeister Stefan Knoche. „Das muss diskutiert werden. Wenn diese Drehleiter nur ein Menschenleben rettet und vielleicht drei Kinder in die Feuerwehr holt, hat es sich schon gelohnt.“ Knoche betont damit auch die Strahlkraft, die das große Hubrettungsfahrzeug für die Jugendarbeit haben könnte. Diskutiert werden dürfte auch die Frage, in welchem Gerätehaus die Drehleiter steht.

Das sagt der Stadtbrandinspektor

Als Feuerwehrmänner würden sowohl Bebras bisheriger Stadtbrandinspektor Manuel Koch als auch sein Nachfolger Mike Heckroth die Anschaffung einer Drehleiter begrüßen: Das Rettungsfahrzeug bringe die Wehren technisch und einsatztaktisch nach vorn. „Wir müssten aber unsere Einsatzkräfte entsprechend ausbilden, um die Drehleiter nutzen zu können“, sagt Heckroth. Seine Arbeitsgrundlage sei der Bedarfs- und Entwicklungsplan für die Bebraer Wehren. Der schreibe zwar keine Anschaffung eines Hubrettungsfahrzeuges vor, rege aber an, die Drehleiter in der neu gegründeten Feuerwehrkommission zu thematisieren. Es sei Aufgabe der Politik, über die Anschaffung zu entscheiden, vor allem weil es auch städteplanerische Gründe für das Rettungsfahrzeug gebe. Die Kommission sei daher eine gute Plattform, weil dort Entscheider auf das Fachwissen der Feuerwehren träfen.

Das kostet eine Drehleiter

Nach der Brandschutzförderrichtlinie werden vollautomatische Drehleitern mit Korb und Gelenkteil mit einem Anschaffungspreis von bis zu 620 000 Euro gefördert – in der Regel mit 30 Prozent, sagt Kreisbrandinspektor Marco Kauffunger. Bei teureren Fahrzeuge zahlt die Kommune den Aufpreis. Hinzu kommen Wartung und Instandhaltung: Laut Faustformel kostet eine Drehleiter über eine Laufzeit von 25 Jahren noch einmal ihren Kaufpreis.

Von Clemens Herwig

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.