Polizei sucht nach Zeugen

Drei Verletzte nach Streits in Bebraer Diskothek

Bebra. Bei zwei Vorfällen in der Bebraer Diskothek Hyppodrom hat es in der Nacht auf Ostersonntag mehrere Verletzte gegeben.

Zunächst wurde gegen drei Uhr ein 19-jähriger Mann aus der Gemeinde Alheim verletzt. Wie die Polizei mitteilt, befand sich der Mann auf der voll besetzten Tanzfläche, als er von einem unbekannten Täter unvermittelt ins Gesicht geschlagen wurde. Dabei brachen Teile der oberen Schneidezähne ab.

Gegen 4.30 Uhr geriet dann ein 24-jähriger Mann aus Bebra in einen Streit mit mindestens einem anderen Mann. Als der Streit zu eskalieren drohte, versuchten zwei 20-Jährige aus Alheim und Bebra den Streit zu schlichten, wobei es zu einem Handgemenge kam. Dabei schlug der 24-Jährige aus Bebra den beiden 20-Jährigen mit einem Bierglas auf den Kopf. Beide erlitten Platzwunden und wurden per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der 24-Jährige flüchtete vor dem Eintreffen der Polizei. Die Personalien des Beschuldigten konnten aber durch Zeugenaussagen ermittelt werden.

In beiden Fällen bittet die Polizei um weitere Zeugenaussagen unter der Nummer 06623/9370.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.