124 Federtiere bei Vogelschau in Weiterode

+
Sichtlich stolz auf ihre Pokale: Die besten Züchter der Vogelschau in Weiterode (von links) Hans Spörer, Hannelore König (nahm für Ehemann Georg den Ehrenpreis entgegen), Vorsitzender Gerfried Weiß, Ingrid Ehlert und Rainer Kaiser mit Bürgermeister Uwe Hassl (Zweiter von rechts).

Sechs Züchter des Vogelzuchtvereins Bebra und Umgebung haben 124 Tiere in Weiterode ausgestellt. Auch die Meister wurden ermittelt.

Weiterode. Die Hauptdarsteller der Vogelschau in Weiterode sind immer in Bewegung. Die quirligen Tiere hält es nicht auf einem Fleck. Rastlos hüpfen und flattern sie von einer Stange zur anderen. Klar, die Federtiere wollen das Interesse der Besucher auf sich ziehen. Schließlich ist die Konkurrenz groß. 124 Tiere von sechs Züchtern des Vogelzuchtvereins Bebra und Umgebung sind am Start.

Zu sehen waren in der Ausstellung im Vereinsheim des Obst- und Gartenbauvereins Weiterode gezogene Wildvögel, Mischlinge, Farb- und Positurkanarien, die durch ihr Aussehen und farbenprächtiges Gefieder beeindruckten. Die größte Ausstellungsgruppe stellten die Farb- und Positurkanarien, eine Zuchtrasse des kanarischen Girlitzes. Blickfänge waren exotische Vogelarten: Australische Sittiche von Dirk Steinbach aus Gilfershausen und Zwergpapageien („Agaporniden“) von Günter Vaupel aus Raßdorf.

Ein Botschafter Bebras 

„Unsere Ausstellungstiere sind das Ergebnis züchterischer Leistungen“, sagte der Vorsitzende Gerfried Weiß zum Jahreshöhepunkt der heimischen Vogelzüchter. Die Mitglieder würden sich ausschließlich als Heger und Pfleger der Artenvielfalt betätigen. Laut Bürgermeister Uwe Hassl sei der Verein durch die Erfolge seiner Züchter auf nationaler und internationaler Ebene ein vorzüglicher Botschafter Bebras.

Meister und Klassensieger 

Der Vogelzuchtverein Bebra und Umgebung ermittelte in Weiterode die Meister des Zuchtjahres.

Wer die Preise abräumte, lesen Sie in der gedruckten Freitagausgabe der Rotenburg-Bebraer Allgemeine und im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.