Kirmes in Bebra: Flotte Bälle auf Platz eins

Platz eins: Die Badminton-Gruppe mit ihrem einfallsreichen Beitrag bekam immer wieder Applaus vom Straßenrand.

Bebra. Grenzenlos, alle(s) unter einem Dach, so feierte Bebra die Kirmes in diesem Jahr.

Bei herrlichstem Sonnenschein wurde fünf Tage lang gefeiert, was das Zeug hielt. Einer der Höhepunkte der Kirmes war der Festzug, der sich bei strahlendem Sonnenschein mit 38 Gruppen durch die Straßen von Bebra schlängelte. Mehrere Tausend Zuschauer - so schätzt jedenfalls die Stadtentwicklung Bebra als Veranstalter - honorierten die liebevoll und oft auch sehr originell geschmückten Wagen immer wieder mit Applaus. Viele Wagen waren auch aus den Ortsteilen von Bebra vertreten, was zeige, dass sich alle mit Bebra identifizieren, so Michael Lehn von der SEB.

Am Kirmesmontag wurden im Festzelt die Sieger geehrt. Auf Platz eins schaffte es die Badminton-Gruppe Flotte Bälle. Den zweiten Platz belegte der TSV Bebra mit Fit Forever. Die Jugendkartgruppe wurde von der Jury auf den dritten Platz gewählt. Es folgten an vierter Stelle der Verein für Deutsche Schäferhunde Bebra und der Reitverein Bebra auf Platz fünf. Den Sonderpreis erhielt in diesem Jahr der Erntewagen aus Bebra. (red/ank)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.