Knaresborough, Malmesbury, Odolanow und Salies du Salat

Leih-Hunde, um mal vor die Tür zu kommen: So geht es den Partnern der Kreiskommunen

+
Dieses Jahr nicht: Das Bettenrennen in Knaresborough kann nicht stattfinden. Eine Teilnahme der Bebraer Delegation an dem legendären Wettbewerb war allerdings ohnehin nicht vorgesehen.

In Frankreich sind zu Corona-Zeiten "Leih-Hunde" heiß begehrt, im englischen Knaresborough fällt das legendäre Bettenrennen ins Wasser: So geht es den Partnern der Kreiskommunen.  

Die Grenzen in Europa sind wegen der Bekämpfung der Corona-Pandemie dicht – somit bleibt auch den Menschen in den Partnerstädten und -gemeinden des Kreises nicht mehr als der Kontakt per Telefon, E-Mail und Skype. Wir haben uns bei einigen erkundigt.

„Viele Ostergrüße“ seien hin- und hergegangen, erzählt Nortrud Hoffmeister, Vorsitzende des Partnerschaftsvereins der Stadt Bebra und dem englischen Knaresborough.

Es gebe noch keine dramatischen Entwicklungen in der 15 000-Einwohner-Stadt in Yorkshire. Viele Menschen hätten sich freiwillig in die Isolierung begeben, andere kauften für sie ein. Das traditionelle Bettenrennen im Juni auf dem Fluss Nidd sei bereits abgesagt, allerdings hätten die Bebraner in diesem Jahr ohnehin nicht teilgenommen. „Der Schüleraustausch ist von März zunächst auf Juni verschoben worden“, berichtet Nortrud Hoffmeister.

Der Besuch einer englischen Band in Bebra im August sei ebenso fraglich wie die Fahrt einer Bebraer Delegation nach England im Herbst anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Partnerschaft.

Die Schwächen des Gesundheitssystems machen sich bemerkbar

Ein dramatischeres Bild zeichnet Michael Ernst, büroleitender Beamter in Heringen und Zweiter Vorsitzender der Friends of Malmesbury aus der englischen Stadt, mit der Bad Hersfeld befreundet ist. Dort litten die Menschen unter den Schwächen des Gesundheitsapparats. „Was das betrifft, sind wir in Deutschland auf einer Insel der Glückseligkeit“, glaubt Ernst. Er hat von dringenden Operationen gehört, die im überlasteten Gesundheitssystem auf der Insel wegen Corona verschoben wurden.

Die Statue St. Martin im polnischen Odolanow: Der geplante Besuch einer Delegation aus Heringen ist abgesagt.

Besser dran seien die Menschen in Odolanow, der polnischen Partnerstadt Heringens. Die dortige Verwaltung orientiere sich sehr an Deutschland als Vorbild, sagt Ernst. Der Austausch sei rege. Eine Feier zum 30-jährigen Bestehen der kommunalen Selbstverwaltung des 5000-Einwohner-Städtchens sei allerdings bereits abgesagt.

Salies du Salat: Einmal für eine Stunde vor die Tür am Tag

„Uns geht es besser“, glaubt Gudrun Sachse, Vorsitzende des Vereins „Les Amis de Salies“ (Freunde von Salies), der die Menschen der Gemeinde Philippsthal mit Salies du Salat in Frankreich verbindet. Dort seien die Menschen geradezu eingesperrt.

Nur eine Stunde am Tag sei es erlaubt, die Wohnungen zu verlassen, erzählt Sachse von ihren Gesprächen mit den Franzosen. Sie habe gehört, dass sich einige Bewohner den Hund des Nachbarn „leihen“, um einen Grund für einen Spaziergang an der frischen Luft zu haben. Selbst ein angeleinter Hase soll bei einem Spaziergang gesichtet worden sein.

Bereits abgesagt ist der Besuch einer Mädchen-Fußballmannschaft auf der Durchreise nach Dänemark. Auch der Philippsthaler Besuch in Salies du Salat am 14. Juli, dem französischen Nationalfeiertag, sei mehr als fraglich, sagt Gudrun Sachse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.