Große fahrbare Bühne für die Talente in Bebra

+
Neue Bühne für die „kleine Talentbühne“: Christoph Braun, Martin Kohl und Jörg Zscheile richten die fahrbare Bühne momentan auf dem Parkplatz der Schrebergärten her, bevor sie für den Sommer an ihren neuen Platz am Anger zieht.

Bebra. Auf die Künstler der „Kleinen Talentbühne" in Bebra wartet in diesem Sommer eine Bühne, die gar nicht mehr so klein ist.

Christoph Braun von der Hieronymus-Gastronomie hat jetzt eine elf Meter lange Bühne angeschafft, die den Sommer über ihren festen Platz auf der Freifläche am Anger neben der Bar New Sun finden soll.

Jedes Wochenende, kündigt Braun an, sollen während der warmen Jahreszeit Freiluftveranstaltungen mit Musikern stattfinden. Viele Künstler haben die kleine Talentbühne im New Sun in den vergangenen Jahren schon mehrfach für Auftritte genutzt. Weitere Künstler und Musiker, besonders aus der Region, sollen dazukommen. Bis 22 Uhr, so Braun, finden Konzerte im Freien statt, anschließend zieht die Feier in die Bar um.

Die Bühne, die sich als Lkw-Anhänger auch transportieren lässt, hat die Hieronymus-Gastronomie dem Kölner Weihnachtsmarktverein abgekauft. Die mobile Bühne, so Braun, kann künftig auch vermietet werden.

Anfang April soll auch der Ostermarkt am Anger wiederbelebt werden.

Mehr dazu lesen Sie in der gedruckten Mittwochausgabe der Rotenburg-Bebraer Allgemeinen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.