Städtepartnerschaft 

Große Party in Bebra: 50 Jahre in Freundschaft mit Knaresborough

+
Seit langem in Freundschaft verbunden: Hans-Jürgen (von links) und Nortrud Hoffmeister, Bebras Bürgermeister Uwe Hassl, Knaresboroughs Town-Twinning-Committee-Vorsitzende Mavis Clemmitt, Knaresboroughs Mayor Councillor Christine Willoughby sowie Heide und Jens Mittermaier.

Viel Musik, ein wenig Whisky und Reden, die eine gute Freundschaft beschworen: So wurde in Bebra die 50-jähriger Partnerschaft mit dem britischen Knaresborough gefeiert.

Wenn die beim Festabend zum 50-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Bebra und Knaresborough übermittelten Glückwünsche und ermutigenden Ansprachen das „Town Twinning“ so beflügeln, wie die Musikbeiträge des jungen Geigers Noel Stockmann, dann wird das deutsch-englische Miteinander weiterhin vor Ort blühen und viel Frucht bringen.

Der elfjährige Schüler der Bebraer Brüder-Grimm-Gesamtschule begeisterte unter anderem mit der Europa-Hymne „Freude schöner Götterfunken“, bei der ihn Heinrich Janzen begleitete. Auch seine Mitschüler Maja Wagner und Maximilian Pfeifer („Wenn der Himmel über dir zerreißt … stehen wir zusammen wie Bonny und Clyde“), Santa Maria Murad, Max Eberhard und Tabea Simon („Halleluja“) wussten zu überzeugen, nicht zuletzt mit dem mehr als nur sinnbildlichen Song „Stay“.

Eröffnet hatte den knapp dreistündigen Festabend der Wanfrieder Dudelsackspieler Rainer Sieland, der die Vorsitzenden der Partnerschaftsvereine, Nortrud Hoffmeister und Mavis Clemmitt, zum Genuss eines Gläschens schottischen Whiskys ermunterte.

Seit langem in Freundschaft verbunden: Hans-Jürgen (von links) und Nortrud Hoffmeister, Bebras Bürgermeister Uwe Hassl, Knaresboroughs Town-Twinning-Committee-Vorsitzende Mavis Clemmitt, Knaresboroughs Mayor Councillor Christine Willoughby sowie Heide und Jens Mitterm aier.

Bürgermeister Uwe Hassl registrierte es mit Wohlgefallen und blickte seinerseits auf die ersten Schritte zu der nach wie vor vielfältig und quicklebendig gelebten Partnerschaft zurück. Stadtverordnetenvorsteher Herbert Börner landete einen ganz kleinen Brexit-Seitenhieb, hob dann aber hervor, dass es gerade die von Bebranern in Gastfamilien erlebte Gastfreundschaft gewesen sei, die die Pflege der Partnerschaft für viele Bürger zu einer Herzensangelegenheit habe werden lassen.

Staatsminister Michael Roth appellierte in seiner sogleich auf Englisch an die Gäste aus dem Vereinigten Königreich gerichteten Ansprache, die demokratischen Werte zu verteidigen und für eine gute Zukunft, für die Europa der Schlüssel sei, zu sorgen. Entweder mit Brexit, oder aber mit der Möglichkeit, die Trennung von der Europäischen Union, die mehr verkörpere als nur Brüssel und Beamte, zu vermeiden. Auf die zweite Alternative reagierten viele der Besucher aus Knaresborough mit einem bedeutungsvollen „Yes!“.

Dem einem oder anderen, auf dessen Tisch der Union-Jack stärker vertreten war als das Europa-Fähnchen, sah man allerdings auch an, dass er den Brexit lieber heute als morgen vollzogen sähe.

Wie Roth lobte auch Europa-Staatssekretär Mark Weinmeister die in Hessen aus dem Reigen von 74 deutsch-englischen Partnerschaften herausragende, besondere Partnerschaft, um zu unterstreichen: „Lasst uns weiter so oft wie möglich zusammen sein.“ Wie Roth bedankte er sich ganz besonders bei Nortrud Hoffmeister für deren 31-jährige Arbeit: „Sie können nicht viel falsch gemacht haben!“ Dem schloss sich Landrat Dr. Michael Koch in jeder Beziehung an: „Es geht immer um das Europa der Menschen. Und dass wir als Freunde zurückkommen, das ist das Wesentliche bei Besuchen.“

Hintergrund

Unpolitisch, aber herzlich überbrachte Christine Willoughby, die seit Mai amtierende liberal-demokratische Bürgermeisterin von Knaresborough, den „dear Bebra friends“ mit Übersetzungshilfe der in England lebenden und noch immer herrlich schwäbelnden Rosita Moore „warm greetings“. In ähnlicher Weise tat das nach einem kurzen geschichtlichen Rückblick von Nortrud Hoffmeister auch die englische Partnerschaftsvereinsvorsitzende Mavis Clemmitt, die ihren Stolz auf das mit viel harter Arbeit und Großzügigkeit auf allen Seiten Erreichte bekundete und die Hoffnung formulierte, dass sich die jüngere Generation bald noch stärker engagiert. In anrührender Weise hatte sie ihre „Tochter“ Monika Herbig (früher Holstein) zu sich gebeten, von deren Familie sie immer beherbergt wurde. Im Gepäck hatte Clemmitt „Awards“ für Verdienste um die Städtepartnerschaft, die sie in Form von Medaillen und Geschenken an Jens und Heide Mittermaier sowie an Hans-Jürgen und Nortrud Hoffmeister verlieh. Für weitere musikalische Höhepunkte sorgte das Weiteröder Mandolinenorchester unter der Leitung des mit anrührenden Querflötentönen begeisternden Igor Karassik, und dass man Städtepartnerschaft tanzen kann, bewies die Tanzschule Spotlight, die in großer Besetzung auftrat.

50 Jahre Städtepartnerschaft mit Knaresborough: Staatsminister und Staatssekretär feierten in Bebra

Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfr ied Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel
Keine Geringeren als der Berliner Staatsminister Michael Roth und der Wiesbadener Staatssekretär Mark Weinmeister waren nach Bebra gekommen, um zusammen mit Vertretern und Bürgern der Städte Bebra und Knaresborough sowie der jeweiligen Partnerschaftsvereine das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Das geschah mit dem einen oder anderen Rückblick, ermutigenden Ansprachen und begeisternden Musikbeiträgen.
 © Wilfried Apel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.