„Ich bin gespannt auf Wurst und Atmosphäre“

Komiker Ingolf Lück tritt am Sonntag in Weiterode im Ellis Saal auf 

+
Komiker Ingolf Lück tritt am Sonntag in Weiterode im Ellis Saal auf. Wir haben ihm einige Fragen gestellt.

Interview: Komiker Ingolf Lück tritt am Sonntag in Weiterode im Ellis Saal auf. Wir haben ihm einige Fragen gestellt.

Wer mit Ingolf Lück ein Interview führen will, fragt sich irgendwann: Wann findet der 61-Jährige noch Zeit zu schlafen? Ans Telefon bekommt man den Comedian, der am Sonntag auf der Bühne von Ellis Saal in Weiterode steht, nicht: Herr Lück sei den ganzen Tag im Studio, heißt es von der Agentur. Aber nachts würde er sich oft noch an den PC setzen, um ein paar Fragen per Mail zu beantworten. Wirklich? Wir haben kurz vor Feierabend einige Fragen an Lück geschickt – am nächsten Tag sind die Antworten da. Ein schriftlicher Austausch mit einem deutschen Comedy-Urgestein.

Herr Lück, in ihrem Programm „Sehr erfreut!“ Witzeln Sie über Biowahn, Zumba und das Leben im Einklang mit dem charmanten Darm. Hat man als Komiker in Zeiten von Trend-Wellen gut lachen?

Nein, überhaupt nicht! Es ist doch schrecklich, all diese Trend-Wellen mitmachen zu müssen. Daran „leidet“ der Komiker auf der Bühne, und der Zuschauer hat gut lachen. Die Welt ist ungerecht.

Comedy-Kollegen wie Markus Maria Profitlich sind Stammgast in Ellis Saal - wohl auch wegen der guten Ahlen Wurscht und der Atmosphäre. Für Sie ist es der erste Besuch. Was wissen Sie über Weiterode?

Bis eben – zugegeben – noch nix, doch jetzt bin ich gespannt auf Atmosphäre, gute Wurscht und was den „Stammgast Markus“ sonst noch so begeistert.

Sie haben Fernseh-Deutschland 2018 bei Let’s Dance bewiesen, dass sie ein begnadeter Tänzer sind. Müssen die Damen in der ersten Reihe Tanzschuhe mitbringen?

In Tanzschuhen ist man immer gut auf Lück vorbereitet und sie sie machen zudem einen extrem schlanken Fuß. Vorgestern in Stuttgart haben wir spontan Polonaise getanzt. Ich habe mich dann irgendwann verabschiedet, aber die Stuttgarter tanzen wohl heute noch.

In Ihrem Programm erzählen Sie von einem Amsterdam-Besuch: Ihre Frau sah nach dem Kiffen Einhörner, Sie wurden kurzzeitig blind. Was können wir von den Holländern noch so alles lernen?

Wie bitte? Kiffen? Was ist das denn? Sowas würde ich doch öffentlich in der Presse niemals zugeben! Aber im Ellis Saal sind wir ja unter uns…und mal sehen was da noch so alles bisher Unbekanntes über den Lück rauskommt. Am Schluss werden alle schlauer und extrem beschwingt nach Hause gehen. Versprochen.

Sie stehen seit mehr als 30 Jahren auf der Bühne. Die Plattformen vieler junger Kollegen heißen Snapchat, Twitter und Instagramm. Steht die Comedy-Branche durch das Internet vor einem Umbruch?

Ich liebe es, auf der Bühne zu stehen. Bühne schmeckt anders, Bühne riecht anders. Das Publikum ist da und freut sich, dass ich nach Weiterode gekommen bin. Wir sind alle entspannt im Hier und Jetzt. Das kriegst du auf den Social-Media-Plattformen nicht hin. Wobei meine fetten Insta Stories voll mega geliked werden, Alder!

Bei YouTube finden sich übrigens auch alte Folgen der Wochenshow mit Ihnen aus dem Jahr 1996 …

Oh das ist toll! Danke für den Tipp. Braucht man dafür nicht dieses Internetz? Ich geh gleich mal zum Rewe, vielleicht haben die das ja im Kühlregal.

„Sehr erfreut!“: Sonntag, 19. Januar, Ellis Saal in Weiterode. Beginn: 19 Uhr. Tickets ab 28,50 Euro im Internet und in allen Geschäftsstellen der HNA.

ellissaal.de reservix.net

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.