BMW und Hausfassade in Mitleidenschaft gezogen

Jugendliche setzen Müllcontainer vor Einkaufszentrum in Brand

Brand am „be!“: Die Feuerwehr hatte das Feuer im Müllcontainer schnell gelöscht. Foto: nh

Bebra. Zwei Jugendliche sollen am Mittwochabend in Bebra einen Altpapiercontainer in Brand gesteckt haben.

Die Feuerwehr konnte das Feuer an der Zufahrt zur Tiefgarage des Einkaufszentrums „das be!“ aber schnell löschen.

Nach Angaben der Polizei haben die Jugendlichen aus Bebra offensichtlich Feuerwerkskörpern in dem Container entzündet. Dadurch geriet das Papier in Brand. Auch ein in der Nähe stehender BMW und die Hausfassade wurden in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei schätzt den Schaden auf 700 Euro.

Die Feuerwehr rückte um 20.24 Uhr mit zwei Dienstgruppen aus. 27 Einsatzkräfte, eine Polizeistreife und ein Rettungswagen waren vor Ort. Mit einer Schnellangriffseinrichtung hatte der Angriffstrupp den Brand aber schnell gelöscht.

Nach Informationen unserer Zeitung konnten die beiden Jugendlichen, gegen die sich nun der Tatverdacht richtet, identifiziert werden, weil sie beim Zündeln von einer Videokamera beobachtet wurden. Die Polizei Zeugen, sich auf der Polizeistation zu melden. 

Hinweise: Polizeistation Rotenburg, Telefon 0 66 23/93 70

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.