B27 war voll gesperrt

Lkw-Fahrer bei Bebra schwer verletzt: Ersthelfer handeln vorbildlich

+
Schwerer Unfall auf der B27.

Zu einem schweren Unfall rückte die Feuerwehr aus Bebra am Montag gegen 11.20 Uhr zur B27 zwischen Bebra-Nord und Asmushausen aus.

Wie von der Polizei mitgeteilt wurde, befuhr der Fahrer eines mit Leergut beladenen Lastzuges die B27 von Bebra in Richtung Asmushausen. Kurz hinter der Abfahrt Bebra-Nord kam der Fahrer mit seinem Fahrzeug aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Flutgraben, prallte gegen einen Baum, entwurzelte ihn und kam rund 50 Meter weiter auf einem Feld zum Stehen, wobei der Anhänger nach rechts umkippte. 

Bei dem Unfall wurde der Fahrer schwer verletzt eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrerhaus befreit werden. Ein Rettungswagen brachte den Fahrer mit Notarztbegleitung in ein nahegelegenes Krankenhaus. 

Ein Baum wurde entwurzelt.

An der Einsatzstelle lobte die Feuerwehr das vorbildliche Verhalten der Ersthelfer, die den verletzten Fahrer bis zum Eintreffen der Rettungskräfte betreuten. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße 27 für eine Stunde voll gesperrt werden. Es bildete sich ein Stau in beide Richtungen. 

Über die Höhe des Sachschadens konnten von der Polizei noch keine Angaben gemacht werden.

Von TVnews-Hessen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.