Ludwigsau: Betrunkener Fahrer rammt Mauer - Polizei sucht Zeugen

+
Ein Betrunkener hat mit seinem Auto eine Mauer gerammt.

Ein 35-jähriger Autofahrer aus Ludwigsau hat betrunken eine Mauer gerammt - die Polizei vermutet, das er noch mehr Schäden verursacht haben könnte und sucht Zeugen.

Laut Polizeibericht war der 35-jährige Autofahrer aus Ludwigsau in der Nacht zu Samstag gegen 3.30 Uhr auf der Hauptstraße in Meckbach von der B27 aus kommend unterwegs. 

Im Ort hat er dann die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und prallte gegen eine Grundstücksmauer. Die Beamten vor Ort stellten fest, das der Fahrer betrunken war und nahmen ihn zur Blutentnahme mit auf das Revier in Bad Hersfeld.

Den entstandenen Sachschaden schätzen die Beamten auf etwa 2000 Euro. Da an dem Fahrzeug noch Spuren vorhanden waren, die auf einen weiteren Unfall schließen lassen, bittet die Polizei in Bad Hersfeld und Rotenburg um Hinweise aus der Bevölkerung. Es besteht der Verdacht, dass der Fahrzeugführer zuvor in dem Bereich zwischen Bebra und Ludwigsau seitlich gegen eine Schutzplanke oder eine Fahrbahnbegrenzung gefahren ist.

Hinweise an die Polizei Bad Hersfeld unter Tel. 06621/9320 oder die Polizeistation Rotenburg unter Tel. 06623/9370.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.