1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra
  4. Bebra

Lüdersdorf setzt sich im Derby gegen Weiterode durch

Erstellt:

Kommentare

Blieb beim Sieger unbezwungen: Simon Hans, der drei Punkte beisteuerte.
Blieb beim Sieger unbezwungen: Simon Hans, der drei Punkte beisteuerte. © Stefan Kost-Siepl

Knapp 65 Zuschauer sahen ein wie erhofft spannendes Derby in der Tischtennis-Verbandsliga, bei dem der TTC Lüdersdorf letztlich verdient mit 9:4 den TTV Weiterode bezwang.

Weiterode - Damit baute er seine Tabellenführung weiter aus, wohingegen die Weiteröder nach einer starken Hinrunde auf einem sicheren fünften Platz überwintern. In den Eingangsdoppeln bauten Oeste/Niklas Schubert ihre Bilanz mit dem Sieg gegen Marvin Schubert/Meise auf 6:0 aus während, Wetterau/Zobel gegen Bierwirth/Schade genau wie Schäfer/Krones gegen Hans/Rüger eine deutliche 0:3-Niederlage hinnehmen mussten, was die 2:1-Führung für die Gäste bedeutete.

Anschließend gab es für die Zuschauer starke Spiele zu sehen. Oeste tat sich anfangs gegen Schade schwer, holte aber noch einen 0:2-Rückstand auf und triumphierte letztendlich mit 3:2. An der anderen Platte lag Niklas Schubert gegen Bierwirth ebenfalls mit 0:2 zurück, stellte dann sein Spiel um und schaffte es überraschend in den Entscheidungssatz, wo Bierwirth dann seine ganze Klasse zeigen musste, um den Sieg nach Lüdersdorf zu holen.

Auch bei Routinier Wetterau gegen den viel jüngeren Hans wurde das Spiel erst im letzten Satz entschieden, wieder zugunsten des TTC Lüdersdorf. Als dann auch noch Schäfer gegen Marvin Schubert und Zobel gegen Rüger verloren, stand es bereits 2:6 aus Sicht des TTV. In der Folge trat Krones gegen den Ex-Weiteröder Meise an den Tisch, ließ diesem beim 3:0 keine Chance und schürte damit nochmal die Hoffnung auf eine Überraschung.

Dann kam das Duell der beiden Spitzenspieler, bei dem Oeste von Beginn an keinen Zweifel aufkommen ließ und Bierwirth mit dem 3:0 die erste Niederlage der Saison zufügte.

Es sollte allerdings der letzte Punktgewinn für Weiterode werden. Denn Niklas Schubert musste gegen Schade ein 1:3 hinnehmen, und nachdem Wetterau gegen Marvin Schubert beziehungsweise Schäfer gegen Hans verloren hatten, war der Sieg für Lüdersdorf unter Dach und Fach. red

Punktete im Einzel für die Weiteröder: Matthias Krones.
Punktete im Einzel für die Weiteröder: Matthias Krones. © Alicia Kreth

Auch interessant

Kommentare