Abschleppdienst musste Fahrzeug aufrichten

Mülllaster kippt in Kurve in Bebra um - Fahrer verletzt, Heißgetränke für die Helfer

Unfallursache unklar: Warum der mit Müll beladene Muldenlaster in einer Linkskurve nahe der B-83-Brückenbaustelle zwischen Bebra und Lispenhausen ins Kippen kam, steht bisher nicht fest.
+
Unfallursache unklar: Warum der mit Müll beladene Muldenlaster in einer Linkskurve nahe der B-83-Brückenbaustelle zwischen Bebra und Lispenhausen ins Kippen kam, steht bisher nicht fest.

Ein mit Müll beladener Muldenlaster ist am Montagmorgen auf der Philipp-Reis-Straße in Bebra in einer Linkskurve umgekippt. Der Fahrer wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Bebra - Der Mülllaster war gegen 6.20 Uhr auf der Straße im Gewerbegebiet in Richtung B83 und Lispenhausen unterwegs, als er in einer Linkskurve unweit der Brückenbaustelle aus bisher ungeklärten Gründen umkippte und auf der Beifahrerseite zum Liegen kam. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Lastzuges verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden.

Die Feuerwehr aus Bebra wurde zur Einsatzstelle alarmiert, um auslaufende Betriebsstoffe zu beseitigen. Ein Abschleppdienst musste den umgekippten Müllwagen zunächst aufrichten. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde der Verkehr durch die Polizei an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. Von der Geschäftsleitung des Müllunternehmens wurde ein Mitarbeiter mit Heißgetränken für die Einsatzkräfte an die Unfallstelle beordert. (yk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.