Er soll Handtasche gestohlen haben

Polizei fasst mutmaßlichen Räuber aus Bebra

Bebra/Bad Hersfeld. Einen Monat nach dem Diebstahl einer Handtasche in Bad Hersfeld hat die Polizei einen 20-jährigen Bebraner als mutmaßlichen Täter dingfest gemacht.

Das teilte Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag mit. Der junge Mann wird verdächtigt, die Handtasche einer 45-jährigen Hotelangestellten gestohlen zu haben. Sie hatte die Tasche am 23. Mai hinter dem Hoteltresen abgelegt. Während ihrer kurzen Abwesenheit griff der Täter zu, die Frau entdeckte ihn jedoch sofort mit ihrer Tasche in der Hand am Hotel-Ausgang und verfolgte ihn zu Fuß über die Bahnhofstraße.

Sie entdeckte den Dieb versteckt hinter Mülltonnen und forderte die Rückgabe der Tasche, wo bei sie nach ihrem Eigentum griff. Der Täter stieß die Frau weg, sie stürzte. Zu Hilfe eilende Passanten bedrohte der 20-Jährige mit Pfefferspray. Der Täter flüchtete weiter, die geschädigte Frau musste leicht verletzt und mit einem Schock ins Klinikum gebracht werden. (red/sis)

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.