1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra
  4. Bebra

Bebra: Geldautomat gesprengt – Täter auf der Flucht

Erstellt:

Von: Stefan Krieger

Kommentare

Ein Geldautomat der VR-Bank in Bebra wurde gesprengt.
Ein Geldautomat der VR-Bank in Bebra wurde gesprengt. ©  TVnews-Hessen

Am frühen Morgen wird der Geldautomat der VR-Bank in Bebra in der Amalienstraße gesprengt. Mehrere Täter sind flüchtig.

Bebra – Am frühen Donnerstagmorgen wurde in Bebra gegen 2.30 Uhr von bisher unbekannten Tätern der Geldautomat von der VR-Bank in der Amalienstraße gesprengt. Wie das zuständige Polizeipräsidium Osthessen noch in der Nacht mitteilte, sollen die Automatensprenger in einem dunklen Pkw mit einer noch unbekannten Menge an Bargeld vom Tatort in unbekannte Richtung geflüchtet sein.

Am und in Umkreis des Bankgebäudes – insbesondere dem Erdgeschoss der Filiale – kam es zu erheblichen Glasschäden. Der Vorraum der Bank wurde völlig zerstört. Auf dem Vorplatz vor der Bank lagen überall verstreute Glassplitter herum. Personen sind glücklicherweise nicht zu Schaden gekommen.

Von der Polizei wurde der Bereich um den Tatort gesperrt und die Feuerwehr aus Bebra wurde zum Brandschutz an die Einsatzstelle gerufen. Erste Ermittlungen wurden noch in der Nacht durch den Dauerdienst der Kriminalpolizei eingeleitet und am frühen Morgen traf der Sprengmeister des Landeskriminalamtes Hessen zur Überprüfung des Tatortes an der Einsatzstelle ein. Auch die Spurensicherung der Polizei wurde zur Einsatzstelle alarmiert.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern blieb bisher ohne Erfolg. Die Fahndungsmaßnahmen dauern noch weiter an. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise, wem zur Tatzeit im Bereich der Bank verdächtige Personen, oder ein schnell fahrendes, dunkles Fluchtfahrzeug aufgefallen ist. Hinweise bitte an die Polizei in Fulda unter der Rufnummer 0661/1050.

Durch den entstandenen Gebäudeschaden bleibe die Filiale bis kommenden Montag, 14. November 2022, komplett geschlossen, teilt die VR-Bank mit. Bargeldauszahlungen könnten in Bebra am Geldautomaten an der Hersfelder Str. 37 (Jet-Tankstelle) vorgenommen werden. Die nächsten VR-Bank- Filialen für Bargeldeinzahlungen oder sonstige Anliegen stehen Kunden in Rotenburg, Alheim-Heinebach, Bad Hersfeld und Sontra zur Verfügung. Die Höhe des Sachschadens ist bislang noch unbekannt. Die Filiale muss aus jetziger Sicht aber voraussichtlich komplett renoviert werden. Dies soll zeitnah und schnell erfolgen, teilt die VR-Bank weiter mit. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden nach ersten vorläufigen Erkenntnissen in Höhe eines hohen sechsstelligen Betrags ein.

Die sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndungsmaßnahmen führten nach Auskunft der Polizei bislang nicht zum Auffinden des Fahrzeugs oder der Täter. Die Kriminalpolizei in Bad Hersfeld hat demnach die entsprechenden Ermittlungen aufgenommen. In diesem Zusammenhang war der Tatort auch im Laufe des Donnerstags weiträumig abgesperrt. (TVnews-Hessen/skr/dag)

Auch interessant

Kommentare