Reit- und Fahrverein Waldhessen Bebra hatte zum Vielseitigkeitsturnier geladen

Elegant übers Hindernis: Der Reiternachwuchs zeigte beim Turnier in Bebra sein Können. Foto: Henkel

Bebra. Bei hochsommerlichen Temperaturen veranstaltete der Reit- und Fahrverein Waldhessen Bebra sein Vielseitigkeitsturnier.

Die zahlreichen Teilnehmer, inbesondere Teilnehmerinnen, zeigten unter den Augen von Peggy Schilke und Heidgard Böttger-Grebe mit ihren vierbeinigen Partnern hervorragende Leistungen.

Dies galt auch für die Bebranerinnen. In der Dressur ragte Tamara Benz heraus. Sie gewann alle drei Prüfungen mit ihrem Pflegepferd Josy. Louisa Treuberg mit Monte wurde Zweite ihrer Abteilung des Reiterwettbewerbes.

Laura Lindstädt mit Ramazotti konnte sich in ihrer Leistungsklasse den Kombinationssieg aus Dressur, Gelände und Springen sichern, was umso bewundernswerter ist, da ihr dieses Pferd aufgrund von Krankheit ihres eigenen kurzfristig durch Familie Heike und Hartmut Ritter zur Verfügung gestellt wurde. Hier folgte ihr Julia Thiel mit Algebra auf Platz drei und Larissa Apel mit Saint Laurent auf Platz fünf.

Nuscha Tschepke mit D-Day sicherte sich in der nächsthöheren Leistungsklasse den zweiten Platz in der Kombinationswertung.

Die Countrycross-Führzügelklasse der Jüngsten rundete das Programm ab. Hier war neben den ersten Geländeübungen beim Sockenaufhängen auch Geschick gefragt. Salina Schröder wurde hier Dritte.

Insgesamt waren 63 Teilnehmer mit 158 Starts dabei, die sich auch nicht von kurzen Schauern am Vormittag in ihrem Wettkampf irritieren ließen. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.