Click&Meet

Shoppen mit Zeitfenster: Bebra bietet Onlineplattform für Einkauf nach Termin

Heike und Martin Funk von Elektro Funk in Bebra freuen sich nach der vorsichtigen Lockdown-Öffnung im März 2021 auf die Kunden. Termine fürs Shoppen können bei „Bebra liefert“ und an der Ladentür vereinbart werden.
+
„Es ist besser, als komplett geschlossen zu haben“: Heike und Martin Funk von Elektro Funk in Bebra freuen sich nach der vorsichtigen Öffnung auf die Kunden. Termine fürs Shoppen können bei „Bebra liefert“ und an der Ladentür vereinbart werden.

Zum ersten Lockdown hat Bebra eine Internetseite für den örtlichen Einzelhandel ins Leben gerufen. Seitdem ist das Online-Angebot stetig gewachsen und bietet nun auch „Click&Meet“.

Bebra - Das Online-Angebot namens „Bebra Liefert“ und gibt seit gut einem Jahr einen Überblick, welche Geschäfte in der Eisenbahnerstadt geöffnet haben und einen Liefer- oder Abholservice anbieten. Nun wird auf der Internetseite auch das sogenannte „Click and Meet“ – also eine Onlinebuchung für den Shopping-Termin – organisiert.

Zum Start bieten zunächst 14 Geschäfte eine Terminvereinbarung über die Onlineplattform an – vom Juwelier bis zum Sporthaus. Dafür reicht ein Klick auf das gewünschte Datum im Kalender – das System zeigt dann die noch verfügbaren Kundenplätze für den Tag sowie die freien Zeitfenster für einen Besuch innerhalb der Öffnungszeiten an. Für das Shopping nach Termin wird je nach Geschäft eine Besuchsdauer zwischen zehn und 30 Minuten angeboten.

„Weitere Geschäfte kommen sicherlich in den kommenden Tagen dazu“, sagt Stefan Pruschwitz, Geschäftsführer der Bebraer Stadtentwicklung SEB. Die Internetseite habe sich mittlerweile als Suchplattform für Bebra etabliert, auf der sich 85 Geschäfte und Betriebe präsentieren. Seit dem ersten Lockdown Ende März 2020 sei sie rund 39 000 Mal genutzt worden – „was schon eine sehr gute Zahl ist“, sagt Pruschwitz. Wer die Seite mehrfach pro Tag aufruft, wird dabei nur einmal gezählt.

Bebra und Rotenburg arbeiten gemeinsam an Aufwertung ihres Internet-Angebots

Die meisten Besucher verschafften sich über den Menüpunkt „Geschäfte finden“ zunächst einen Überblick. „Wir scheinen damit unser Ziel, die Geschäfte im Netz auffindbar machen, zu erreichen. Bebra liefert ist als Unterstützungangebot für selbstständige Geschäfte gedacht, und das funktioniert aus meiner Sicht sehr gut“, sagt der SEB-Chef. Über das Onlineportal könne der Kunde Kontakt zum gewünschten Geschäft aufnehmen. Die Internetplattform ist eine Kooperation von Stadt, SEB, Stadtwerken und der Handels- und Gewerbevereinigung. Auf aktuellem Stand gehalten wird sie von der Bebraer Stadtentwicklung.

Was bebra-liefert.de bisher noch nicht kann: Den heimischen Geschäften ein eigenes Shopsystem für den Online-Verkauf anzubieten. „Das war bislang noch nicht das Ziel. Wir planen aber, das gesamte Internet-Angebot der SEB noch in diesem Jahr zu überarbeiten. Dann wird auch „Bebra liefert“ weiter aufgewertet“, so Pruschwitz. Zu diesem Thema gebe es bereits einen engen Austausch mit der Rotenburger Marketing- und Entwicklungsgesellschaft MER. Die beiden Nachbarstädte wollen als „Starkes Doppel an der Fulda“ ihre Angebote verstärkt gemeinsam bewerben. (Clemens Herwig)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.