Stadtverordnete sahen sich vor Ort um

Spielplätze in Bebra auf Prüfstand

+
Ortstermin: Stadtverordnete besuchten die Bebraer Spielplätze und trafen dort, wie hier an der Drosselstraße in Weiterode, auch Kinder und Anwohner.

Bebra. Die Stadtverordneten aus Bebra haben jüngst alle Spielplätze des Stadtgebiets besucht, um sich ein Bild zu machen.

Ihre Bilanz: Sieben Jahre nach Beginn eines umfassenden Programms zur Erneuerung der Spielplätze sind diese in einem guten Zustand. Mehrere Hunderttausend Euro sind damals in die Hand genommen worden, um Spielplätze umzugestalten und neue Spielgeräte anzuschaffen. Das Spielplatzkonzept sieht vor, dass die Stadtverordneten nun im Rhythmus von fünf Jahren die Spielplätze besuchen und im Austausch mit Eltern und Anwohnern möglichen Handlungsbedarf ermitteln.

Beispiel Weiterode, Drosselstraße: Unter anderem eine Rutsche und eine Spielburg im Sandkasten sind hier entstanden. Ein rostiges Metallgerüst am Eingang muss ersetzt, der Sandkasten umrandet werden, weil Kinder sich verletzen könnten, stellten die Abgeordneten beim Ortstermin fest. Wie hier wollen sich vielerorts die Eltern einbringen: Anwohnerin Nicole König-Both schlug den Abgeordneten vor, die Anwohner könnten sich zusammenschließen und den Spielplatz an einem Tag der Heimatpflege pflegen.

Uli Rathmann, Stadtjugendpfleger und sogenannter Produktverantwortlicher für die Spielplatzkonzeption der Stadt, leitet die Auswertung der Ergebnisse. Die Wünsche und Notwendigkeiten müssten nach Prioritäten sortiert werden. Rund 50.000 Euro seien im Haushalt für die Spielplätze in diesem Jahr vorgesehen.

Eine besondere Situation, so Rathmann, ergebe sich in Gilfershausen. Hier war der Spielplatz vor einigen Jahren abgebaut und trockengelegt worden. Einige Geräte stehen schon wieder, vieles muss aber noch aufgebaut werden. Die Anwohner und örtliche Vereine hätten bereits zahreiche Ideen zur Neugestaltung des Spielplatzes eingebracht.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.