Insgesamt 136 Absolventen an der JGS und dem Beruflichen Gymnasium

So wurden die Abiturienten in Rotenburg und Bebra verabschiedet

+
Die Ehrung der Besten in Bebra: von links Herbert Heisterkamp, Jascha Mähler, Ivonne Buchenau, Bianca Reinhardt, Lena Koch, Julia Ciuk, Kathrin Holtz, Tobias Werner und Dr. Ulrich Schneider.

Mit dem Abitur in der Tasche fängt für die Absolventen jetzt ein neuer Lebensabschnitt an. Wir haben die Entlassungsfeiern in Rotenburg und Bebra besucht. 

Gefeiert wurde im Durstewitz-Saal des Herz-Kreislauf-Zentrums in Rotenburg und in der Aula des Beruflichen Gymnasiums in Bebra. Ein Blick auf die Verabschiedungen: 

Heiß her ging’s nicht nur bei den Abiturprüfungen, sondern auch bei der in festlichem, aber auch angenehm familiärem Rahmen stattfindenden Entlassungsfeier der Rotenburger Jakob-Grimm-Schule (JGS).

57 Absolventen hatten sich eingefunden, um zunächst der Begrüßungsrede von Studienleiter Marc Heinzerling zuzuhören. Er rief den ehemaligen Schülern zu: „Begreift den Wandel als etwas Positives. Gestaltet ihn, denn das ist die Basis einer freien und demokratischen Gesellschaft, deren Vertreter Ihr seid.“ JGS-Chefin Sabine Amlung lobte Verantwortungsbewusstsein und Leistungen „ihrer“ Schüler. Im Übrigen wünschte sie – angelehnt an ein Gedicht von Elli Michler – allen „Zeit, um zu sich selber zu finden und nach den Sternen zu greifen“.

Abirede: Macht es wie Jakob Grimm - oder haltet es wie Die Ärzte

Die Glückwünsche der Kommunen Rotenburg und Alheim übermittelte Bürgermeister Christian Grunwald („Tragt die Fackel der Region in die Welt“), die des Schulelternbeirats mit einem Poetry-Slam dessen Vorsitzende Cornelia Schuchardt und die des Ehemaligenvereins Marc Löffler-Brand.

Höhepunkte der von den Abiturienten Dominik Rupp und Noah Volkmar moderierten Feier waren die Abiturreden. Juliane Klöpfel und Imke Schmalfeldt beleuchteten in märchenhafter Art und Weise Schüler- und Lehrercharaktere und bezeichneten die Voraussetzungen für ein Leben nach der Schule als optimal: „Dank JGS-Bildung kann man sogar SPD-Parteivorsitzender werden.“

Es gelte, dem Namensgeber der Schule, Jakob Grimm, nachzueifern. Und es mit der Punkband „Die Ärzte“ zu halten: „Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wäre nur deine Schuld, wenn sie so bleibt.“ Die Lehrer wünschten ihren ehemaligen Schülern, „dass Ihr den Weg findet, der Euch glücklich macht.“

Gut gefüllter Saal, aber familiär: Die Entlassungsfeier der JGS im Durstewitz-Saal.

Das sind die Besten in Rotenburg

Imke Schmalfeldt wurde für die beste Traum-Durchschnittsnote 1,0 in der Geschichte der JGS (873 von 900 Punkten) geehrt. Den von Staatsminister Michael Roth gestifteten Buch- und Bundestagsbesuchs-Preis für herausragende Leistungen und soziales Engagement erhielt Hannah Bick. Für ihre naturwissenschaftlichen Leistungen wurden Josef Görl (Mathematik) sowie Niklas Ritter, Eric Rode und Pascal Ullrich (Physik) ausgezeichnet. Der „Carl-Diercke-Preis“ des Verbandes Deutscher Schulgeographen ging an Josef Görl, Esther Hildebrand, Gwendolyn Schölzchen und Sina Skotarzack.

Die Preise der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg erhielten Kevin Kunze und Annika Larson, die des VR-Bankvereins Bad Hersfeld-Rotenburg Lucas Celik und Charlotte Spieker. Über die Tutorenkurs-Preise des Fördervereins der JGS durften sich Juliane Klöpfel, Josef Görl, Gwendolyn Schölzchen und Hannah Sippel freuen. Geschenke für langjährige Mitarbeit in der Schülervertretung überreichte die stellvertretende Schulsprecherin Wiebke Schuchardt.

Musikalisch umrahmt wurde die gut zweistündige Veranstaltung, die anschließend im Rosengarten ausklang, von Manuel Khazarian (Klavier), Malin Köthe (Gitarre) und Anna-Michelle Wacker (Gesang).

Das sind die Absolventen in Rotenburg

  • Leistungskurs Deutsch (Tutorin Katrin Adam): Luise Charlotte Altmann, Hannah Bick, Julia Blaheta, Michellé Demuth, Jasmin Dittmar, Cosima Eisel, Annika Erbe, Juliane Klöpfel, Anna Martina Krauß, Max Mausehund, Imke Marie Schmalfeldt, Luise Schweitzer, Sina Mina Skotarzack, Christine Steimann, Emma Susdorf und Jana Wedekind 
  • Leistungskurs Chemie (Martina Aslan): Irina Becker, Anna Bingemann, Nico Brunmaer, Julian Farkas, Marian Gießler, Josef Görl, Esther Hildebrand, Kevin Kunze, Yannick Stephan Marx, Maximilian May, Laurin Möller, Nina Melissa Nowok, Janis Rohrbach, Jonathan Wenk und Tobija Wenk 
  • Leistungskurs Englisch (Petra Meister): Lucas Celik, Caroline Franz, Elena Krah, Annika Larson, Philipp Rolf, Gwendolyn Schölzchen, Daniel Sondermann, Charlotte Spieker, Rhea Wagner und Nicole Werner 
  • Leistungskurs Mathematik (Marcus Wenzel): Anne Bingemann, Simon Ernst, Nils Feldmann, Jonas Gogolin, Niclas Musch, Melanie Pawel, Niklas Tim Ritter, Eric Rode, Jonay Luis Rodrigues, Dominik Yanick Rupp, Hannah Sippel, Cedrik Stunz, Pascal Ullrich, Noah Simeon Volkmar, Martin Dieter Wenk und Luca Georg Wiegel

Erst Festakt, dann feiern: So wurden die Abiturienten verabschiedet

 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wil fried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Wilfried Apel
 © Susanne Kanngieser
 © Susanne Kanngieser
 © Susanne Kanngieser
 © Susanne Kanngieser
 © Susanne Kanngieser
 © Susanne Kanngieser
 © Susanne Kanngieser
 © Susanne Kanngieser
 © Susanne Kanngieser
 © Susanne Kanngieser

Ein Ziel vor Augen und einen Plan B in der Hinterhand 

Einige hatten sich schick gemacht, andere kamen in Jeans und Turnschuhen. Froh und stolz wirkten aber alle 79 Abiturienten des Beruflichen Gymnasiums Bebra in der herrlich dekorierten Aula der Beruflichen Schulen Bebra. Zwei Stunden waren sie da noch von den Feiern mit Freunden und Eltern entfernt. 

Denn zunächst übernahmen Andere wie der Festredner und scheidende Abteilungsleiter des Beruflichen Gymnasiums, Dr. Ulrich Schneider, die Führung. Da galt es, die Füße noch still zu halten und sich einzulassen auf Worte, Wünsche und Ratschläge. Schneider wünschte den Absolventen „stets ein Ziel und einen Plan B vor Augen“. Der Grundstein sei gelegt, sagte Schulleiterin Ivonne Buchenau: „Sie haben mit dem Abitur die Decke auf den Keller gemacht. Jetzt kann das Lebenshaus gebaut werden“. 

Landrat Dr. Michael Koch erinnert sich kaum an die Rede des Landrats beim eigenen Abitur im Jahr 1993. Darum appellierte er kurz und knapp an die Absolventen: „Bleiben Sie in der Region. Wir brauchen Sie hier. Und halten Sie Ihr Herz offen, wieder zurückzukehren, wenn die Würfel schon gefallen sind.“ Bebras Bürgermeister Uwe Hassl empfahl, sich auszuprobieren, „Achten Sie darauf, was Ihren Neigungen und Talenten entspricht und seien Sie bereit für einen Wandel, wenn das erste Etappenziel nicht klappt.“ 

Das sind die Besten in Bebra

Einige Schüler haben hervorragende Leistungen erzielt. Dafür gab es vom Vorsitzenden des Fördervereins, Herbert Heisterkamp, Geschenke und Glückwünsche: Jascha Mähler (Notendurchschnitt 1.0), Kathrin Holtz (1,2), Julia Ciuk (1,3), Tobias Werner (1,3), Lena Koch (1,4) und Bianca Reinhardt (1,5). Vier naturwissenschaftliche Talente wurden besonders ausgezeichnet: Bianca Reinhardt und Julia Ciuk (Chemie), Kathrin Holtz (Mathematik) sowie Tobias Werner (Physik). Den von Staatsminister Michael Roth gestifteten Preis erhielt eine zu Tränen gerührte Roxanne Treuberg für ihr soziales Engagement. Bürgermeister Hassl dankte Julia Daube für ihre Projektarbeit und Präsentation über das jüdische Leben in Bebra und kündigte an, die Arbeit demnächst im be! auszustellen. Musikalisch begleitet wurde die Abi-Feier von der jungen Band von Lehrer Dirk Morgner: sehr groovig, charmant und emotional.

Das sind die Absolventen in Bebra

  • Tutorgruppe Fernau: Mattheos Andreas Daveronas (Bebra), Moritz Gießler (Obersuhl), Patrick Glowania (Iba), Fabian Hupfeld (Heinebach), Philipp Kullmann (Heinebach), Daniel Schwarz (Raboldshausen), Konstantin Siemon (Baumbach), Nils Sippel (Meckbach), Roxanne Treuberg (Richelsdorf), Florian Trinter (Ronshausen), Fabian Werner (Bad Hersfeld), Tobias Werner (Baumbach)  
  • Tutorgruppe Götz: Joana Aydin (Bebra), Anna-Lena Becker (Breitenbach), Markus Demirdag (Bebra), Alina Fonfara (Breitenbach), Sophie Grau (Bebra), Annika Herrmann (Weiterode), Tim Hollstein (Bebra), Jacob Holstein (Weiterode), Kathrin Holtz (Bebra), Lena Sophia König (Weiterode), Samuel Krocker (Breitenbach), Sophia Mock (Gilfershausen), Tuma Hnna Gorgis Moussa (Bebra), Nils Otterbein (Weiterode), Dennis Petko (Bebra), Fabian Rühling (Bebra), Sebastian Wagner (Bebra), Sophia Walper (Weiterode), Lukas Wittich (Bebra)
  • Tutorgruppe Kühl: Victoria Brill (Bosserode), Annamaria Burghardt (Eschwege), Sabrina Döttger (Rotenburg), Sophia Erbe (Braach), Henry Gressmann (Bad Hersfeld), Emily Hilbrig (Friedewald), Kirati Kaewsung (Bebra), Lena Koch (Meckbach), Jonas Krapf (Weiterode), Sylvia Kus (Kleinensee), Sascha Linhart (Rotenburg), Patrice Mangold (Nentershausen), Luisa Neumann (Widdershausen), Milan Tomic (Holzheim), Niklas Wagner (Obersuhl), Daniel Wieland (Ronshausen), Darian Winter (Obersuhl), Sarah Ziegenbein (Ronshausen)
  • Tutorgruppe Neugebauer: Julian Adam (Rotenburg), Julia Cleo Ciuk (Bad Hersfeld), Lisa Diegel (Weißenhasel), Jan-Luca Fischer (Braach), Jonathan Alexander Georg Glapa (Solz), Alexandra Helwich (Bad Hersfeld), Lucas Janzen (Rotenburg), Leonie Krehahn (Lispenhausen), Marcel Lobgesang (Sontra), Jascha Mähler (Friedewald), Jonas Mötzing (Bosserode), Michelle Celine Niebling (Richelsdorf), Franziska Schade (Hönebach), Vanessa Schäfer (Obergeis), Marvin Schlüter (Ronshausen), Allegra Schmidt (Berka), Christin Schmidt, Rebecca Schmidt (beide Mönchhosbach), Valentin Schumann (Ronshausen), Elise Steinberger (Hersfeld), Philipp Volkenant (Sontra), Seinab Yehya (Sontra) 
  • Tutorgruppe Dr. Schneider: Lisa Arnhardt (Gilfershausen), Julia Daube (Bad Hersfeld), Eva Deichmann (Rotenburg), Clara Döring (Braach), Hanna Döring (Braach), Leon Gonnermann (Rotenburg), Anne Grunz (Braach), Emilio Hast (Breitenbach), Laura Hettstedt (Bebra), Elisa Erna Heupel (Braach), Luca Leon Hoppach (Rotenburg), Jule Kerst (Schwarzenhasel), Jette Luckhardt (Bad Hersfeld), Veronika Neumann (Friedlos), Dorian Östreich (Bebra), Jula Pfetzing (Rotenburg), Bianca Reinhardt (Rotenburg), Lena Wilhelm (Lispenhausen)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.