Ehrung

Wolfgang Schneider ist Bebras erster Ehrenbürger

+
Wolfgang Schneider freute sich über seine Ernennung zum Ehrenbürger.

Die Stadt Bebra ernennt Wolfgang Schneider zum ersten Ehrenbürger seit Gründung der Bundesrepublik.

Es ist ein großer Moment für Wolfgang Schneider, gefolgt von einem typischen Moment für Wolfgang Schneider: Es ist der Abend des Festakts im Rathaus, Schneider ist nun ganz offiziell Bebras erster Ehrenbürger seit Gründung der Bundesrepublik. 

Er will sich bedanken. Da klingelt sein Telefon in der Anzugtasche – „das Ehrenamt ruft“ tönt es gut gelaunt aus den Reihen der rund 60 geladenen Gäste im Rathaussaal. Pause machen kennt Wolfgang Schneider nicht, der am Mittwochabend für sein langjähriges und herausragendes soziales Engagement „die höchste allgemeine Ehrung, die unsere Stadt zu vergeben hat“ (Bürgermeister Uwe Hassl) erhält. 

Schneider vermachte dem Bebraer Stadtarchiv seine erste Spendendose

Und auch am Abend, an dem er die Ehrenbürgerurkunde überreicht bekommt, gibt der Bebraner wieder: Seine erste Spendendose, mit der im Jahr 1984 im Rahmen der Aktion Sorgenkind alles begann, vermacht er dem Bebraer Stadtarchiv.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.