Bebra: Zwist um die Abrechnung zwischen Müllverbänden

Bebra. Immer wieder gibt es zwischen den Müllverbänden im Landkreis Diskussionen um Abrechnungen. Nun bricht der Zwist wieder auf.

Den Vorschlag des Müllabhol-Zweckverbands Rotenburg (MZV), mit einer neuen öffentlich-rechtlichen Vereinbarung (ÖRV) klare Verhältnisse zu schaffen, hat der Vorstand des Abfallwirtschafts-Zweckverbands Hersfeld-Rotenburg (AZV) abgelehnt. Dabei hatte die AZV-Geschäftsführung eine Anpassung der ÖRV zuvor für sinnvoll gehalten und den MZV aufgefordert, einen Vorschlag zu machen.

Christian Grunwald, MZV-Vorstandsmitglied und Rotenburger Bürgermeister, wurde bei der Verbandsversammlung deutlich: „Ich kann diesen Blödsinn überhaupt nicht mehr nachvollziehen.“

Was die Rekultivierung der Deponie mit den Abrechungsproblemen zu tun hat, lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Rotenburg-Bebra.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.