Lust auf Kran mit Joystick?

+
Ausbildungsmesse unter dem Motto „Die Zukunft ist unsere Baustelle“: Die Auszubildenden des Berufsbildungszentrums Bau Osthessen freuen sich auf möglichst viele interessierte, junge Kollegen.

Bebra. Wer den Schulabschluss vor Augen hat und seine berufliche Zukunft plant, sollte sich genauestens informieren.

Möglichkeiten ins Auge fassen, einfach mal bei Ausbildungsbetrieben vorbeischauen und hineinschnuppern, mit schon etwas länger in Ausbildung befindlichen Lehrlingen und erfahrenen Ausbildern sprechen, nach Verdienstmöglichkeiten fragen, Branchenvergleiche anstellen, an die alte Weisheit „Handwerk hat goldenen Boden“ denken, abwägen und letztendlich eine gute Entscheidung treffen.

Download

PDF der Sonderseiten Wir bieten Zukunft

Besonders gut kann man das auf einer Messe, auf der ein breites Spektrum von ausbildungswilligen Firmen vertreten ist. Weil fast alle Baufirmen nach Nachwuchskräften suchen und weil man angesichts der boomenden Baukonjunktur gerade im Bauhandwerk mit einer sehr guten Zukunft rechnen kann, lädt das Bebraer Berufsbildungszentrum Bau Osthessen (BBO) alle an einer Ausbildung im Bauhandwerk Interessierten zur hessenweit ersten Ausbildungsmesse auf einer Lehrbaustelle auf das weitläufige BBO-Gelände an der Kerschensteiner Straße 2/Ecke Hersfelder Straße ein.

„Zukunftsbaustelle“

Wie Obermeister Klaus Stöcker mitteilt, findet die Messe am Freitag, 23. Juni, und Samstag, 24. Juni, jeweils von 9 bis 15 Uhr, statt. „Unsere Lehrbaustelle wird sich in eine „Zukunftsbaustelle“ verwandeln“, erläutert Stöcker, „und spätestens an diesem Wochenende wird allen Besuchern klar werden, dass es sich wirklich lohnt, einen Bauberuf zu ergreifen!“ Dabei denkt der Bebraner, der schon viele Jahre lang Kreishandwerksmeister ist und der jedem Ausbildungswilligen einen Ausbildungsplatz verspricht, an die sehr gute Vergütung und daran, dass viele Arbeiten mittlerweile sehr viel leichter zu „stemmen“ sind als früher: „Hacke und Schippe sind fast überall durch Minibagger und Kleindumper ersetzt, oder es kommt auch schon mal ein Kran mit Joystick zum Einsatz. Deshalb sollte man auf jeden Fall vorbeischauen, wenn man ein „Macher“ ist und Köpfchen, Teamgeist, Gespür für Maschinen und Fortbildungswillen hat!“

Stöcker selbst wird Gäste und Ehrengäste am Freitag kurz nach 9 Uhr begrüßen. Angesagt haben sich unter anderem Frank Dittmar aus Guxhagen, der Vorsitzende des hessischen Baugewerbeverbands, und Vertreter aus Stadt und Kreis. (zwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.