Bestattungen Füller in Bad Hersfeld und in Neuenstein

Helfer und Begleiter im Trauerfall

Thomas Groß Geschäftsräume Bestattungen Füller
+
In den neuen Geschäftsräumen in der Wehneberger Straße bietet Thomas Groß einen Besprechungsraum mit einer Auswahl an Särgen und Urnen.

Menschlichkeit, Kompetenz und Transparenz, zeichnen das Bestattungsinstitut Füller aus. Inhaber Thomas Groß ist seit 17 Jahren als Bestatter tätig.

Groß begleitet die Angehörigen der Verstorbenen auf dem schweren Abschiedsweg einfühlsam und respektvoll. Persönlichkeit und Vertrauen stehen dabei im Mittelpunkt.

Der Ursprung des Beerdigungsinstituts liegt in der Gärtnerei Füller in Neuenstein mit ihrem Blumenladen und der Trauerfloristik. Die führt Thomas Groß seit 30 Jahren, mittlerweile in der dritten Generation. Nach mehreren Jahren ansässig in Bad Hersfeld und Neuenstein hat Groß nun neue und größere Geschäftsräume in der Wehneberger Str. 19a bezogen. Hier gibt es einen Besprechungsraum mit einer Auswahl an Särgen und Urnen, darunter auch spezielle für Waldbestattungen.

In einem persönlichen Gespräch mit den Hinterbliebenen nimmt sich der Bestatter ausreichend Zeit, um alle wichtigen Entscheidungen bezüglich der Bestattungsform, Sarg- oder Urnenwahl, Grabstätte, Beerdigungszeremonie und vieles weitere zu klären. 

Bestattungen Füller hat neue und größere Geschäftsräume in der Wehneberger Straße 19a bezogen.

Neben den traditionellen Bestattungsformen -Erd-, Feuer und Seebestattung bietet das Unternehmen Füller auch Alternativen zu den örtlichen Friedhöfen. „Immer stärker geht der Trend zu den Waldbestattungen“, hat Groß festgestellt, „dafür gibt es mehrere Wälder im Umkreis von Bad Hersfeld“. Möglich ist es zum Beispiel auch, den Angehörigen die Urne zur persönlichen Abschiednahme auszuhändigen. Für die Überführungen im In- und Ausland steht ein eigenes Bestattungsfahrzeug zur Verfügung.

Gestiegen ist in letzter Zeit die Nachfrage nach Vorsorgeverträgen, die Thomas Groß ebenfalls anbietet. Dabei wird im Vorfeld die komplette Bestattung festgelegt und die dafür anfallenden Kosten auf ein sicheres Treuhandkonto eingezahlt.

Das Beerdigungsinstitut erledigt im Trauerfall korrekt und sorgfältig alle notwendigen Formalitäten beim Standesamt, Pfarrbüro, Gemeindeamt oder der Friedhofsverwaltung. Ebenso gehört die Gestaltung der Trauerkarten und Anzeigen zum breiten Leistungsspektrum des Unternehmens. Es umfasst außerdem die Vorauszahlung anfallender Gebühren, die Abrechnung mit Sterbekassen und Versicherungen sowie die Benachrichtigung der Renten-, Betriebsrentenund Krankenversicherung.

Personenbezogene Dekoration 

Ein wichtiger und sehr emotionaler Bestandteil der Trauerfeierlichkeiten ist die personenbezogene Dekoration der Trauerhalle, auch mit ausgesuchtem Blumenschmuck aus dem eigenen Blumenladen. Bestattungen Füller geht auf individuelle Wünsche der Angehörigen ein und setzt diese ganz nach deren Vorstellungen um. So ist die musikalische Untermalung der Zeremonie mit CD oder Musikern möglich.

Der Trend zu Waldbestattungen ist gewachsen.

Thomas Groß ist es wichtig, die Angehörigen in ihrer schweren Zeit bestmöglich zu unterstützen, ihnen in ihrer Trauer zur Seite zu stehen und sämtliche Wege abzunehmen. Für die Hinterbliebenenister365TageimJahr erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.