Auf der Biberkampfbahn wird die Waldhessen-WM für Fußball-Freizeitteams ausgetragen

So war’s im Vorjahr: In Blankenheim traf das Team des Autozentrums Bebra (in Blau-Schwarz) auf die Red Eagles (die aber in Grün spielten) aus Rotenburg. Foto: Walger

Bebra. Zum 25. Mal veranstaltet die Freizeitfußballmannschaft Becker's Bühl Club gemeinsam mit der FSG Bebra die Waldhessen-WM für Freizeitkicker. Gespielt wird am Samstag, 17. Juni, auf der Biberkampfbahn in Bebra.

Längst ist das 24er-Teilnehmerfeld des Traditionsturniers voll. Die meisten Mannschaften kommen aus dem Raum Nord- und Osthessen sowie Westthüringen, aber auch die International Allstars aus Koblenz haben sich angesagt. Allein neun Mannschaften kommen aus Bebra oder den Stadtteilen.

Das Turnier beginnt um 11 Uhr, und für 19 Uhr ist die Siegerehrung geplant. Gespielt wird auf zwei Kleinfeldern mit fünf Feldspielern und einem Torwart. Die Spielzeit beträgt einmal zwölf Minuten.

Pokale für die Ersten

Preise gibt’s auch: Die ersten acht Mannschaften erhalten Pokale. Der Sieger des Turnieres erhält zusätzlich den großen Wanderpokal. Außerdem zeichnet der Veranstalter noch den besten Torschützen, den besten Torwart und die Mannschaft, welche die meisten Bier-Meter an diesem Tag getrunken hat, aus.

Gespielt wird in zunächst in Gruppen, die acht Mannschaften machen ab dem Viertelfinale im K.o.-Modus weiter.

Im vergangenen Jahr gewann der FC Siedlungsschänke aus Runkel bei Limburg den Pokal; der Titelverteidiger tritt natürlich wieder an. (rai)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.