Aus dem Polizeibericht

Einbrecher in Rotenburg und Heinebach unterwegs

Rotenburg/Heinebach. Die Abwesenheit der Wohnungsinhaber nutzten am Wochenende Unbekannte zu Einbrüchen. Sie hebelten jeweils die Türen auf und durchwühlten die Räume.

In einem Mehrfamilienhaus in der Straße „Hinter dem Finanzamt“ in Rotenburg ist am Freitag, 12. Januar, in der Zeit zwischen 7.30 und 13 Uhr eingebrochen worden. Das meldet die Polizeistation Rotenburg. Der oder die Täter gelangten auf unbekannte Weise ins Treppenhaus und hebelten anschließend eine Wohnungstür in einem oberen Stockwerk auf. Gestohlen wurden 160 Euro Bargeld, ein silbernes Armband und goldene Ohrringe. Der Schaden beträgt circa 700 Euro. 

Die Abwesenheit der Hausbewohner eines Einfamilienhauses in der Jahnstraße in Heinebach in der Zeit von Donnerstag, 11. Januar, bis Sonntag, 14. Januar, 10 Uhr, nutzten Unbekannte zu einem Einbruch. Sie hebelten ein Fenster auf und durchwühlten fast alle Räume. Ob und was entwendet wurde, konnten die Bewohner noch nicht sagen. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 750 Euro.
Hinweise bitte an die Polizeistation Rotenburg, Telefon 06623/9370 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.