Betrunkener soll in Sontra ausgerastet sein

28-Jähriger aus Hersfeld-Rotenburg vor Gericht: Radfahrer gegen Kopf getreten

Wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung muss sich ein 28-jähriger Mann aus dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg vor dem Kasseler Landgericht verantworten.

Der Prozess beginnt am Mittwoch, 24. April. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, am 25. April vergangenen Jahres in Sontra einen anderen Mann, der zufällig mit dem Fahrrad an ihm vorbeifuhr, vom Rad heruntergezogen zu haben. Anschließend soll er den Geschädigten mehrfach geschlagen und getreten haben.

Als Passanten den betrunkenen Mann aufforderten, damit aufzuhören, soll er sich zunächst entfernt haben. Dann aber sei er, so die Anklage, zu dem noch am Boden liegenden Mann zurückgekehrt und haben diesen mit dem beschuhten Fuß mehrfach mit voller Wucht gegen den Kopf getreten. Durch diese massive Gewalteinwirkung habe er den Tod des anderen billigend in Kauf genommen, heißt es in der Anklage.

Der Auftakt des Prozesses ist am Mittwoch, 24. April um 9 Uhr in Saal E 221. Die 10. Strafkammer des Landgerichts hat weitere fünf Verhandlungstage angesetzt, an denen elf Zeugen gehört werden sollen. Das Urteil wird für den 27. Mai erwartet. (tom)

Rubriklistenbild: © Uli Deck/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.