Feuerwehr musste Schloss aufbrechen

Heißes Wachs: Feuerwehreinsatz in Bad Hersfeld

+
Zur Uffhäuser Straße in Bad Hersfeld rückte die Feuerwehr am Dienstagabend aus.

Bad Hersfeld. Zu einem Wohn- und Geschäftshaus an der Uffhäuser Straße in Bad Hersfeld ist die Feuerwehr am Dienstagabend ausgerückt. Dort hatte ein Rauchwarnmelder ausgelöst.

Betroffen war laut Feuerwehr eine Physiotherapiepraxis. Weil dort niemand mehr anzutreffen war, musste die Feuerwehr das Türschloss aufbrechen.

Im Innern entdeckten die Einsatzkräfte schließlich heißes Wachs in einem offenbar auf dem Herd vergessenen Topf.

Die Brandschützer lüfteten die verrauchte Wohnung durch. Der Schaden hielt sich in Grenzen, so der stellvertretende Pressesprecher der Feuerwehr Bad Hersfeld, Jonas Seitz.

Die Kernstadtwehr war mit 27 Leuten vor Ort, hinzu kamen Polizei und ein Rettungswagen.

Die Betroffenen konnten sich den Schlüssel des sofort installierten neuen Türschlosses schließlich bei der Polizei abholen, wie Seitz berichtete. (nm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.