Jäger fand den Vermissten bei Lautenhausen

Blutverschmiertes Auto in Friedewald: 33-Jähriger verletzt im Wald gefunden

+
Auf dem Parkplatz eines Logistikers in Friedewald entdeckten Kollegen den blutverschmierten und kaputten Pkw eines Kollegen. 

Friedewald. Nach dem mysteriösen Fund eines blutverschmierten Autos bei einem Logistiker in Friedewald (Kreis Hersfeld-Rotenburg), ist der Fahrzeughalter verletzt, aber lebend gefunden worden.

Nach der Pressemitteilung der Polizei vom Mittwochnachmittag meldete sich noch am Mittwochabend ein Jäger, der einen verletzten Mann in einem Wald bei Friedewald-Lautenhausen gefunden hatte. 

Der Verletzte war ansprechbar und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, heißt es. Nach ersten Ermittlungen handelt es sich um den 33-jährigen polnischen Fahrzeughalter, dessenAuto am Dienstag morgen blutverschmiert auf dem Parkplatz eines Logistikbetriebes in Friedewald abgestellt war

Zu den Hintergründen können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.