Großeinsatz der Feuerwehr

Brand in Wohnhaus: Bewohnerin hört „Knistern“ - Minuten später steht das Haus in Flammen

Dachstuhlbrand in Nentershausen-Süß - dortige Pochmühle - hat sich zu einem
 Vollbrand ausgeweitet. Zum jetzigen Stand glücklicherweise keine Verletzten.
+
Ein Haus ist bei Nentershausen-Süß im Kreis Hersfeld-Rotenburg in Brand geraten. Die Feuerwehr war im Großeinsatz.

Im Kreis Hersfeld-Rotenburg ist ein Haus in Brand geraten. Die Bewohnerin konnte sich gerade noch rechtzeitig retten. Die Feuerwehr rückte zu einem Großeinsatz aus.

Nentershausen - Am Dienstagabend ist bei Nentershausen-Süß im Kreis Hersfeld-Rotenburg ein Haus in Brand geraten. Die Bewohnerin bemerkte ein verdächtiges Knistern - offenbar gerade noch rechtzeitig.

Gegen 22.12 Uhr hörte die Bewohnerin eines Fachwerkhauses in der Pochmühle bei Nentershausen-Süß ein verdächtiges Geräusch in ihrem Kamin. Offenbar bemerkte die Bewohnerin den Brand gerade noch rechtzeitig, denn kurze Zeit später stand der Dachstuhl des Hauses bereits in Flammen.

Haus in Brand: Bewohnerin entdeckt Brand gerade noch rechtzeitig

Der Brand weitete sich schnell zu einem Vollbrand des Dachstuhles aus. Die Bewohnerin rief die Feuerwehr und konnte das Haus noch unverletzt verlassen. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Haus bei Nentershausen-Süß im Kreis Hersfeld-Rotenburg bereits in Flammen und drohte auch auf das danebenstehende Haus überzugreifen. Die Gefahr war offenbar besonders hoch, da beide Häuser ein Reetdach haben.

Die Feuerwehren aus Nentershausen, Wildeck, Rotenburg und Bad Herfeld sowie die Werksfeuerwehr von Kali + Salz rückten zu einem Großeinsatz aus, berichtet die Polizei. Mehr als 80 Feuerwehrleute waren im Einsatz um den Brand zu löschen. Die Löscharbeiten dauerten aufgrund der Reeteindeckung des Wohnhauses bis Mittwochmorgen an.

Brand bei Nentershausen - Dachstuhl steht in Flammen

Der durch den Brand entstandene Schaden wird auf etwa 300.000 Euro geschätzt. Gegen Mitternacht wurde wegen der zu erwartenden Länge der Löscharbeiten der Versorgungszug des DRK alarmiert, um die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle bei Nentershausen im Kreis Hersfeld-Rotenburg zu verpflegen. (sne/yk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.