Viele Angebote des Landessportbundes Hessen – vom Übungsleiter bis zum Klimaschutzberater

Broschüre gibt Tipps für Ausbildung

Hersfeld-Rotenburg. Ein vielfältiges Angebot in Sachen sportlicher Ausbildungen hält der Landessportbund Hessen (lsb h) in seiner aktuellen Broschüre „Ausbildungen 2010“ bereit. In ihr finden Interessierte neben Einstiegsqualifizierungen für Jugendliche, die von der Sportjugend Hessen organisiert werden, auch zahlreiche Lizenz- und Ergänzungsausbildungen für Erwachsene. Diese werden sowohl vom Landessportbund als auch vom Bildungswerk angeboten. Ob die Ausbildung zum Sportassistenten oder zum Übungsleiter mit unterschiedlichen Schwerpunkten, die Ausbildung zum Vereinsmanager oder die Ausbildung zum Umwelt- und Klimaschutzberater im Sport - die Angebote decken dabei ein breites Spektrum von Themen ab, heißt es in der Pressemitteilung des Landessportbundes.

Auch in Kassel

Auf 80 Seiten übersichtlich gegliedert ist die Broschüre ein informativer Helfer für alle, die sich einen Überblick über die Angebote verschaffen wollen. Diese werden übrigens nicht nur in der lsb h-Sportschule Frankfurt, sondern auch in anderen Landesteilen organisiert. Dazu gehören unter anderem die Sport-und Bildungsstätte auf dem Sensenstein bei Kassel oder die Sport- und Bildungsstätte der Sportjugend Hessen in Wetzlar sowie das Sport-, Natur- und Erlebniscamp am Edersee.

Klar und verständlich

„Mit der neuen Ausbildungsbroschüre wollen wir allen Interessierten klare und verständliche Informationen geben“, beschrieb lsb h-Vizepräsident Prof. Dr. Heinz Zielinski das Ziel, das der Landessportbund mit der Herausgabe dieses Ausbildungswegweisers verfolgt. Zielinski ist im lsb h-Präsidium für den Bereich Bildung und Personalentwicklung zuständig,

Kontakt: Kostenlos angefordert werden kann die Broschüre beim Geschäftsbereich Bildung und Personalentwicklung des lsb h, Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt, E-Mail: ausbildung@lsbh.de Telefon 069/67 89 311. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.