1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

Bürgerliste Schenklengsfeld nominiert Andre Wenzel

Erstellt:

Von: Jan-Christoph Eisenberg

Kommentare

Die Bürgerliste Schenklengsfeld schickt ihren Fraktionsvorsitzenden Andre Wenzel (zweiter von rechts) zur Bürgermeisterwahl ins Rennen.  Mit im Bild (von links):  Uwe Trinks (Schatzmeister), Florian Bolzt (Vorsitzender) und Reiner Ley (stellvertretender Vorsitzender).
Nominiert: Die Bürgerliste Schenklengsfeld schickt ihren Fraktionsvorsitzenden Andre Wenzel (zweiter von rechts) zur Bürgermeisterwahl ins Rennen. Unser Bild zeigt ihn mit (von links) Uwe Trinks (Schatzmeister), Florian Bolzt (Vorsitzender) und Reiner Ley (stellvertretender Vorsitzender). © Bürgerliste Schenklengsfeld/nh

Andre Wenzel, Fraktionsvorsitzender der Bürgerliste, will 2024 Bürgermeister in Schenklengsfeld werden

Schenklengsfeld – Die Bürgerliste Schenklengsfeld hat in einer Mitgliederversammlung am Samstag ihren Fraktionsvorsitzenden im Gemeindeparlament, Andre Wenzel, einstimmig zum Kandidaten für die nächste Bürgermeisterwahl gewählt.

Wenzels Nominierung gibt der Verein in einer Pressemitteilung bekannt. In einem Statement bedankt sich der 38-Jährige für das Vertrauen: „Ich bin stolz, als Kandidat der Bürgerliste Schenklengsfeld den kommenden Wahlkampf zu bestreiten. In der Zukunft würde ich gerne, gemeinsam mit den Einwohnerinnen und Einwohnern, den Standort Schenklengsfeld mit seinen umliegenden Ortsteilen zukunftssicher aufstellen und weiterentwickeln. Es wird eine spannende Zeit und ich freue mich auf die kommenden Monate, gehe die Angelegenheit aber mit einer gehörigen Portion Respekt an.“ Er sei davon überzeugt, mit dem vorhandenen Kernkapital, bestehend aus der Gemeindeverwaltung, den gemeindlichen Gremien und den Bürgern, die ambitionierten Ziele zu erreichen.

Auch der Vorstand der Bürgerliste sei mit der Entscheidung mehr als zufrieden, heißt es in der Pressemitteilung weiter: „Mit Andre Wenzel als möglichem Bürgermeister unserer Gemeinde steht ein Fachmann parat, der sowohl fachlich, als auch menschlich der richtige Kandidat zur richtigen Zeit ist. Andre Wenzel steht in regelmäßigem Dialog mit den verschiedenen Gremien, sowie den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Schenklengsfeld und verfügt darüber hinaus über ein breites kommunalpolitisches Netzwerk. Er hat stets ein offenes Ohr für die Belange der Bürgerinnen und Bürger und ist daher unser absoluter Wunschkandidat für das Amt des Bürgermeisters“, betont der Vereinsvorsitzende Florian Bolzt.

Andre Wenzel arbeitet als Sparkassen-Betriebswirt im Privat- und Firmenkundengeschäft bei der Sparkasse Fulda. Der 38-Jährige ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt im Ortsteil Konrode. Er war 2019 für die Bürgerliste in die Schenklengsfelder Gemeindevertretung nachgerückt und ist seit der Kommunalwahl im März 2021 deren Fraktionsvorsitzender.

Einen konkreten Termin für die Bürgwermeisterwahl in Schenklengsfeld gibt es bislang nicht. Er muss von der Gemeindevertretung festgelegt werden. Die erste Amtszeit des Rathauschefs Carl Christoph Möller endet am 30. April 2024. Die Vorgaben der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) sehen eine Wahl frühestens sechs Monate und spätestens drei Monate vor Freiwerden der Stelle vor. Der frühestmögliche Zeitpunkt für den Urnengang wäre demnach am 5. November. Allerdings darf von dem durch die HGO gesteckten Zeitrahmen abgewichen werden, um die Bürgermeisterwahl mit einer anderen Abstimmung zu kombinieren – beispielsweise mit der Landtagswahl in Hessen, die voraussichtlich im kommenden Herbst stattfindet. Den Termin hat die Landesregierung noch nicht festgelegt.

Ein Foto auf Wenzels Facebook-Profil zeigt, dass zu den Gratulanten nach seiner Nominierung auch der Vorsitzende der Fraktion Zukunft Miteinander (Zumit) im Gemeindeparlament, Dr. Frank Klein zählte. Eine Entscheidung über die Positionierung bei der Bürgermeisterwahl habe die Wählerliste aber noch nicht getroffen, betonte Klein auf Nachfrage. (jce)

Auch interessant

Kommentare