Heinebacher Firma vermarktet Ostereier fertig gekocht und gefärbt

Bunte Eier aus dem Regal

Bunte Vielfalt: In sechs verschiedenen Farben können Bio-Ostereier inzwischen leuchten. Bis vor Kurzem war die Herstellung blauer Bio-Eierfarbe noch sehr schwierig. Fotos: Kessler

Heinebach. Kinder malen zu Ostern Eier bunt an – aber wo bekommt der Osterhase die vielen Eier für seine Nester eigentlich her?

Wem das Färben und Pinseln zu aufwendig ist, der kauft seine Ostereier fix und fertig. Hart gekocht und bunt gefärbt stehen sie in den Regalen der Supermärkte, aber auch im Hofladen von Eierproduzent Leonhard Häde in Heinebach.

45 000 Hennen legen Bioeier

„Wir haben 45 000 Hennen in unserer Bioeierproduktion“, erläutert Häde. „Auch die Biokunden mögen bunte Ostereier, und seit Kurzem können wir auch mit Biofarbstoffen gefärbte Eier in sechs verschiedenen Farben anbieten.“

Die Biohennen scharren und picken ganz nach Belieben zwischen den großen Photovoltaikanlagen herum, die der Firma Sonnenei ihren Namen geben. „Die Hennen legen morgens in den ersten sechs Stunden ihre Eier. Erst danach lassen wir sie raus, damit wir die Eier nicht auf dem ganzen Gelände einsammeln müssen“, erklärt Häde.

Das Färben der Eier übernimmt eine Spezialfirma in Hagen. Zurück in Heinebach werden die Eier entweder direkt im Hofladen an den Endverbraucher verkauft oder ganz nach Kundenwunsch für die Großabnehmer verpackt. Im Umkreis von 100 Kilometern sind die Eier aus Heinebach in den Lebensmittelläden zu finden.

Auch das Drucken von Motiven und Logos auf Eier ist kein Problem. Da die Tinte für das Tampondruckverfahren aber nicht biologisch ist, werden hierfür Eier aus Bodenhaltung genommen.

„Der Stempel nimmt die Farbe auf und bringt sie auf das Ei. Für jede Farbe gibt es einen eigenen Stempel“, sagt Alexander Bestvater von der Heinebacher Firma B3, die das Bedrucken übernimmt. „Es ist eine Herausforderung, Eier zu bedrucken. Das sind Naturprodukte, und jedes Ei ist etwas anders“, fügt er hinzu. Die bedruckten Eier werden von Firmen als Kundenpräsente bestellt, so wie Feuerzeuge oder Schlüsselanhänger.

Von Patrick Kessler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.