Bushaltestelle in Weißenhasel soll repariert werden

Erheblich beschädigt: die Bushaltestelle an der Kupferstraße in Weißenhasel. Foto: Dupont

Weissenhasel. Noch in dieser Woche sollen die Reparaturarbeiten an der Bushaltestelle an der Kupferstraße in Weißenhasel beginnen. Das hat Bürgermeister Ralf Hilmes mitgeteilt. Das Wartehäuschen war Anfang September bei einem Autounfall stark beschädigt worden.

Die Gemeinde hatte nach dem Unfall einen Rechtsanwalt eingeschaltet. Die Kanzlei beauftragte einen Gutachter. Der Gutachter hatte mehrfach vergeblich versucht, Kontakt mit dem Hersteller des Wartehäuschens aufzunehmen. Der Hersteller sollte bei der Kalkulation der Schadenshöhe helfen. Daraufhin hatte die Gemeindeverwaltung dem Gutachter Pläne und die Rechnung zur Verfügung gestellt.

Vor wenigen Tagen legte er das Gutachten vor. „Die ermittelte Summe von 3100 Euro netto für die Wiederherstellung erscheint sehr niedrig“, sagte Hilmes. Deshalb empfahl der Anwalt, ergänzende Angebote einzuholen.

Letzten Endes wird die Versicherung des Unfallverursachers die Rechnung für die Reparatur bezahlen. (dup)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.