1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

Cannabis-Plantage in Ersrode: Drogenanbau auf drei Etagen

Erstellt:

Von: Nadine Meier-Maaz

Kommentare

Plantage für Cannabis-Pflanzen (Symbolbild)
Drogen (Symbolbild) © Christian Charisius / dpa

Für Aufsehen hatte am 29. Juli 2020 ein Polizeieinsatz in Ludwigsau-Ersrode gesorgt: In einem Wohnhaus war eine Cannabis-Plantage mit über 1000 Pflanzen entdeckt worden.

Bad Hersfeld - Es war einer der größten derartigen Funde im Landkreis. Am Montag sollte am Amtsgericht in Bad Hersfeld nun der Prozess gegen einen heute 23-Jährigen aus Wabern im Schwalm-Eder-Kreis und einen 21-Jährigen aus Edertal im Landkreis Waldeck-Frankenberg beginnen. Die Verhandlung wurde allerdings schon kurz nach Beginn vertagt; unter anderem, weil weitere Zeugen geladen werden sollen.

Der Prozess findet vor dem Jugendschöffengericht unter Vorsitz von Richterin Michaela Kilian-Bock statt, da der jüngere der beiden Angeklagten zum Tatzeitpunkt noch Heranwachsender war.

Der 23-Jährige soll laut Anklageschrift von Staatsanwalt Patrick Greyer der Betreiber der Indoorplantage gewesen sein. Er habe sich so spätestens ab Mai 2020 eine laufende Einnahmequelle verschaffen wollen. Gegen ihn war damals Haftbefehl erlassen worden, der unter Auflagen aber außer Vollzug gesetzt wurde.

Die Plantage erstreckte sich über drei Stockwerke, für die Aufzucht war eigens eine professionelle Bewässerungs- und Belüftungsanlage installiert worden, wie Fotos aus dem dafür genutzten Haus zeigen. Je nach Reifegrad waren die Pflanzen über die drei Stockwerke verteilt, so der Staatsanwalt. Sämtliche Pflanzen und Utensilien wurden von der Polizei sichergestellt.

Der 21-Jährige soll sich um die Pflege gekümmert und den Handel des Hauptangeklagten so unterstützt haben, wirft ihm die Staatsanwaltschaft vor.

Beide Männer kündigten beim Prozessauftakt an, sich zu den Vorwürfen äußern zu wollen – dazu kam es dann allerdings nicht mehr.

In einem Rechtsgespräch mit dem Gericht und dem Staatsanwalt hatte der Verteidiger des Hauptangeklagten zuvor noch versucht, abzuklopfen, mit welcher Strafe sein Mandant bei einem vollumfänglichen Geständnis zu rechnen habe. Eine Bewährungsstrafe ist zumindest fraglich. Ursprünglich war die Anklage gegen den 23-Jährigen auch am Landgericht Fulda erhoben worden, das höhere Freiheitsstrafen verhängen kann als das Amtsgericht. Die Fuldaer Kammer hatte die Sache aber an die „Etage tiefer“ verwiesen. Ein neuer Termin wird voraussichtlich für August festgesetzt. (Nadine Meier-Maaz)

Plantagen auch in Heringen und Obersuhl

Die Ende Juli 2020 in Ersrode von der Polizei entdeckte Cannabis-Plantage gehört zu den größten, die bisher im Kreis Hersfeld-Rotenburg aufgeflogen sind. Ebenfalls über 1000 Pflanzen und eine professionelle Belüftungsanlage wurden jedoch auch im Oktober 2019 im Rahmen einer groß angelegten Drogenrazzia in Heringen gefunden. Circa 300 Setzlinge, 35 Pflanzen und diverses Zubehör stellte die Polizei außerdem im Oktober 2021 in Wildeck-Obersuhl sicher.

Auch interessant

Kommentare