Arbeitsagentur lädt zum Abiturienten-Chat ein

Chat zum Studium

Hersfeld-Rotenburg. Welcher Studiengang ist der geeignetste für mich? Das können Abiturientinnen und Abiturienten im nächsten „abi-Chat“ herausfinden, teilt die Agentur für Arbeit in Bad Hersfeld mit. Der Chat findet am Mittwoch, 3. Februar, von 16 bis 17.30 Uhr statt.

Testverfahren, um seinen Uniweg zu finden, gibt es tatsächlich, und oft auch kostenfrei, wie etwa der Studienfeldbezogene Beratungstest der Bundesagentur für Arbeit, heißt es weiter in der Presseinformation. Diese freiwilligen Tests dienen der ersten Orientierung und helfen dabei, die eigenen Interessen und Stärken herauszufinden. So könne man sich eine bessere Vorstellung davon machen, welche Studiengänge einem liegen.

Auch immer mehr Hochschulen setzen Tests ein, um die Eignung der Bewerber für zulassungsbeschränkte Studiengänge zu überprüfen. Welche Tests es im Bereich der Studienwahl gibt, wie man sich darauf vorbereiten kann, erklären verschiedene Experten im abi-Chat. Auch Studierende, die an so einem Test teilgenommen haben, werden in dem Chat Fragen rund um das Thema „Testverfahren zur Studienwahl“ beantworten.

Chat ab 16 Uhr

Um am Chat teilzunehmen, genügt es, sich um 16 Uhr unter http://chat.abi.de einzuloggen und die Fragen im Chat-raum zu stellen. Interessierte, die zum angegebenen Termin keine Zeit haben, können ihre Fragen vorab an die Redaktion richten oder die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das online veröffentlicht wird. (eli)

Kontakt: E-Mail: redaktion@abi.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.