Zurzeit 1000 Beschäftigte – Kraftstoffpumpen werden künftig in Rumänien hergestellt

Continental in Bebra rechnet mit Personalabbau

+
Spezialisten: Das Archivfoto zeigt Tiffany Petri-Reimold und Holger Thenert bei der Fertigung von Schaltmodulen für Automatikgetriebe.

Bebra. Die Beschäftigtenzahlen bei Continental Automotive in Bebra mit knapp 1000 Mitarbeitern waren im Jahr 2016 stabil.

„In 2017 erwarten wir einen leichten Rückgang durch die bekannte Verlagerung von Kraftstoffpumpen von Bebra nach Brasov (Rumänien) sowie den Auslauf eines Produktes“, erklärte am Rande des jetzt veröffentlichten Geschäftsberichts der Continental Automotive GmbH Sprecherin Simone Geldhäuser. 

Auf der anderen Seite werde in Fertigungslinien für bürstenlose Motoren und für weitere Antriebselemente der neuen Generation investiert.

Conti produziert am Standort in Bebra insgesamt 25 Millionen Komponenten pro Jahr, die an Automobilhersteller in aller Welt geliefert werden. Das Spektrum der Produkte „made in Bebra“ reicht von Motorsteuerungs-Komponenten über Kraftstoffpumpen und Zentralverriegelungssysteme bis zu Luftkompressoren für Komfortsitze.

Bebra sei zudem ein wichtiger Entwicklungsstandort für Kraftstoffpumpen und Scheibenwaschsysteme sowie für mehrere Continental-Produkte das weltweite Kompetenzzentrum, erklärte Geldhäuser. Der Standort bleibe auch langfristig weltweites Kompetenzzentrum für Sensoren und Aktuatoren sowie Kraftstoffpumpen und baue gleichzeitig seine Kernkompetenz im Bereich der bürstenlosen Gleichstrommotoren-Produktion aus.

In seiner Funktion als Zentrum werde Bebra Standorte weltweit bei der Sicherstellung einer optimalen Fertigung unterstützen. Hierbei geht es laut Geldhäuser um die Entwicklung neuer Fertigungstechnologien, Erprobung von Betriebs- und Prüfmitteln, Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern aus dem weltweiten Produktionsverbund und die Unterstützung von Neuanläufen vor Ort.

Auswirkungen, die direkt auf die Dieselaffäre zurückzuführen sind, waren in Bebra nicht erkennbar, so Geldhäuser. (ank)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.