1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

Cornberg: Bürgermeisterin nennt die wichtigsten Vorhaben für 2023

Erstellt:

Von: Carolin Eberth

Kommentare

Die Planung von Photovoltaik-Anlagen auf dem Cornberger Rathaus und dem Kindergarten stehen 2023 auf der Tagesordnung der Gemeinde.
Die Planung von Photovoltaik-Anlagen auf dem Cornberger Rathaus und dem Kindergarten stehen 2023 auf der Tagesordnung der Gemeinde. © Carolin Eberth

Cornbergs Bürgermeisterin Katja Gonzalez Contreras nennt die wichtigsten Vorhaben für 2023:

Cornberg – „Wie in jedem Jahr wird es auch in 2023 herausfordernd, mit den geringen finanziellen Mitteln, die wir haben, möglichst viel in Cornberg zu erreichen“, sagt Katja Gonzalez Contreras, Bürgermeisterin von Cornberg, und blickt dem neuen Jahr dennoch sehr zuversichtlich entgegen. „Besonders freue ich mich auf die gemeinsame Arbeit der vielen Akteure unserer Kommune in der Dorfentwicklung.“

Straße „Am Hang“

„Wir hoffen, dass wir in diesem Jahr endlich die bereits in 2020 geplante Straßenbaumaßnahme ‘Am Hang‘ umsetzen können. Es stehen noch intensivere Untersuchungen des Straßenaufbaues aus, die uns aber vom Planungsbüro für dieses Frühjahr angekündigt wurden. Im Anschluss kann dann hoffentlich mit der Sanierung begonnen werden“, sagt Katja Gonzalez Contreras.

Feuerwehr

Im Bereich der Cornberger Feuerwehr erfolgt in diesem Jahr die Umrüstung auf Digitalfunk. Des Weiteren wird eine neue Sirenenanlage für den Katastrophenschutz im Ortsteil Rockensüß installiert.

Energie

Das Thema erneuerbare Energien ist auch in der Gemeinde Cornberg, die seit 2021 Klima-Kommune ist, ein wichtiger Bestandteil für künftig geplante Maßnahmen. „In diesem Jahr wollen wir die bereits im vergangenen Jahr begonnene Planung von Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern der Kindertagesstätte Löwenzahn und dem Rathaus fortsetzen. Zudem ist das Gebäude des Bauhofes energetisch zu sanieren“, erzählt Gonzalez Contreras. In diesen Gebäuden sei aufgrund der einfachverglasten, großen Fenster als auch der undichten Tore, ein enormer Wärmeverlust zu verzeichnen, so dass hier ein Handlungsbedarf besteht, um die Energiekosten künftig zu reduzieren.

Dorfentwicklung

Die Gemeinde Cornberg ist in das Programm der Dorfentwicklung aufgenommen worden und ist 2023 in der Konzeptionsphase.

Das bedeutet, in diesem Jahr werden im Rahmen des Förderprogramms neue oder aber auch bisher noch nicht umgesetzte Vorhaben in Cornberg aufgegriffen und geplant.

Anbau Kindergarten

Ein großes, für die Gemeinde Cornberg wichtiges Projekt ist die Erweiterung der Kindertagesstätte Löwenzahn. „Es gibt einen enormen Bedarf im Bereich der Krippe, so dass primär in diesem Bereich eine Erweiterung für dieses Jahr geplant ist. In unmittelbarer Nähe der Kita befindet sich ein gemeindliches Gebäude, das derzeit nicht voll genutzt wird und daher umgestaltet werden soll. Wir können so nachhaltig dem Leerstand entgegenwirken“, sagt Cornbergs Bürgermeisterin. Zuvor gab es bereits Gespräche mit diversen Fachstellen und Sachverständigen, die diesen Weg mitgehen. „Aktuell befinden wir uns in der Planungsphase und hatten bereits ein Gespräch mit einer Architektin. Diese Vorhaben hoffen wir möglichst zeitnah umsetzen zu können.“

Geo-Naturpark

Seit Sommer vergangenen Jahres gehört Cornberg zum Geo-Naturpark Frau-Holle-Land. „Gemeinsam mit dem Geo-Naturpark ist die Öffnung des Steinbruchareals in Cornberg für interessierte Besucher angedacht. Hierzu soll mit wenigen, kleineren Maßnahmen eine besucherfreundliche Atmosphäre um den Steinbruch mit Hinweisen geschaffen werden“, erklärt Katja Gonzalez Contreras. (Carolin Eberth)

Auch interessant

Kommentare