Bahnhofstraße und Ortsdurchfahrt in Königswald

Straßenbau in Cornberg läuft nach Plan

Cornberg. An der einen Stelle in Cornberg schreiten die Straßenbauarbeiten zügig voran, an anderer Stelle der Gemeinde sind sie fast abgeschlossen. Gemeint sind die Bahnhofstraße im Ortsteil Cornberg sowie die Ortsdurchfahrt in Königswald.

Beim Letzteren konnten vor Kurzem die Kanalbauarbeiten beendet werden, berichtet Armin Hast von Energienetz Mitte in Bebra. Das Unternehmen ist für die Sanierung des maroden Kanals zuständig. Und auch der Austausch der Wasserleitungen ist in Königswald bereits abgeschlossen, ergänzt Stefan Morgenthal vom Planungsbüro KMO Ingenieure.

Baubeginn im Ortsteil Cornberg: Die Sanierung der Bahnhofstraße war nötig geworden, da die Kanäle sowie die Fahrbahn in einem schlechten Zustand waren. Fotos (3):  privat

Was noch fehlt, sei eine neue Fahrbahndecke. Das werde von Hessen Mobil in Kürze in Angriff genommen. Die Sanierungsarbeiten hatten im vergangenen Sommer mit der Erneuerung der Kreisstraße 51 bis zum Sontrabach begonnen. Zuletzt wurden die Rohrleitungen in der Stölzinger Straße sowie in der Straße Im Oberland ausgetauscht.

Gut im Zeitplan liegt derzeit auch die Straßensanierung der Cornberger Bahnhofstraße. Kurz nach Ostern haben dort die Arbeiten begonnen. Mittlerweile wurde das gerade Stück von der Ortseinfahrt bis zum Abzweig zur Stichstraße mit neuen Kanal- und Wasserleitungen ausgestattet.

Letzter Abschnitt schneller

Als nächstes wird die Stichstraße an das neue Leitungssystem angebunden. Danach ist der letzte Abschnitt bis zur Straße Am Sand dran. Da dort keine Hausanschlüsse vorhanden sind, sondern zwei Firmen ihren Standort haben, werden die Arbeiten am letzten Abschnitt nicht mehr ganz so lange dauern, erklärt Ingenieur Stefan Morgenthal.

„In etwa zehn Wochen sollte bei den Bauarbeiten das meiste Geschichte sein“, sagt Cornbergs Bürgermeister Achim Großkurth. Morgenthal bestätigt: „Wir rechnen damit, ungefähr zu Beginn der Sommerferien mit allem fertig zu sein.“

Bahnhofstraße wird gesperrt

In der letzten Phase müssen die Anwohner jedoch noch einmal Geduld beweisen: Denn da wird die komplette Bahnhofstraße für einige Tage voll gesperrt. Nur so könne nämlich eine neue Asphaltdecke in einem Zug aufgetragen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.