Aktuelle Entwicklungen der Pandemie

Corona in Hersfeld-Rotenburg: Delta-Variante im Kreis noch nicht nachgewiesen

Maskenpflicht, Maske, Corona, Symbolbild
+
Ist nach wie vor vielerorts Pflicht: der Mund-Nasen-Schutz.

Im Landkreis Hersfeld-Rotenburg wird derzeit eine Person wegen einer Covid-19-Erkrankung stationär in einem Krankenhaus behandelt.

  • Das Gesundheitsamt hat seit Freitag keine Corona-Neuinfektionen gemeldet.
  • Die Sieben-Tage-Inzidenz in Hersfeld-Rotenburg liegt laut RKI bei 2,5.
  • Die Corona-Entwicklungen der vergangenen Monate finden Sie hier.

Montag, 12. Juli, 17.35 Uhr: Die gefürchtete Delta-Variante des Coronavirus ist im Kreis Hersfeld-Rotenburg noch nicht offiziell nachgewiesen worden. Das bestätigt Kreissprecher Pelle Faust auf Nachfrage unserer Zeitung. Das Gesundheitsamt, so Faust, sei aber auf Fälle der als besonders ansteckend geltenden Virus-Mutante vorbereitet.

Das Infektionsgeschehen im Landkreis ist weiterhin entspannt. Die bislang letzte Neuinfektion stammt von Freitag. Seitdem sind keine Neuansteckungen gemeldet worden.

Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt bei 2,5. Aktuell als infiziert gelten noch sechs Menschen im Landkreis. Die Fallzahlen verteilen sich auf Bebra und Hauneck (jeweils zwei) sowie Bad Hersfeld und Niederaula (jeweils einer).

In den Krankenhäusern wird derzeit ein Covid-Patient stationär behandelt. 41 Personen stehen unter häuslicher

So verteilen sich die Corona-Fälle im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Bad Hersfeld 1 (-) (unverändert zu Freitag)
Bebra: 2 (-1)Hauneck: 2 (-)
Haunetal: 0 (-1)
Niederaula: 1 (-)

Freitag, 9. Juli, 17 Uhr: Nachdem die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Hersfeld-Rotenburg in den vergangenen Tagen konstant bei 0,8 gelegen hat, ist der vom Robert-Koch-Institut angegebene Wert gestern auf 1,7 angestiegen. Eine weitere Neuinfektion ist am Freitag dazugekommen. Positiv getestet wurde ein neun Jahre altes Mädchen. Am Donnerstag waren es zwei Neuinfektionen.

So verteilen sich die Corona-Fälle im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Bebra: 3 (unverändert zu Mittwoch)
Niederaula: 1 (-1)
Haunetal: 1
Hauneck: 2 (+2)
Bad Hersfeld 1 (+1)

Derzeit sind laut Gesundheitsamt noch acht aktive Corona-Fälle bekannt, davon drei in Bebra, zwei in Hauneck sowie jeweils einer in Haunetal, Niederaula und Bad Hersfeld. Insgesamt zählt das Gesundheitsamt 6140 bestätigte Infektionen mit dem Corona-Virus im Kreis. 5943 Personen gelten als genesen. Hinzu kommen 189 Todesfälle – der bis dato letzte am 29. Juni.

In Quarantäne befinden sich 89 Menschen. Ein Patient wird wegen einer Corona-Infektion im Krankenhaus behandelt.

Mittwoch, 7. Juli, 17.10 Uhr: Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Hersfeld-Rotenburg liegt weiterhin bei 0,8, demselben Wert wie am Vortag. Derzeit sind laut Gesundheitsamt nur noch sechs Corona-Fälle aktiv, davon drei in Bebra, zwei in Niederaula und ein Fall in Haunetal.

Insgesamt zählt das Gesundheitsamt seit Beginn der Pandemie 6137 bestätigte Infektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Hersfeld-Rotenburg. In Quarantäne befinden sich weiterhin 96 Menschen im Kreisgebiet. In den Kliniken des Kreises wird nach Angaben des Landratsamtes derzeit kein Patient wegen einer Infektion mit dem Corona-Virus behandelt. Alle Infos auch im Internet auf hef-rof.de 

So verteilen sich die Corona-Fälle im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Bebra: 3 (-)
Niederaula: 2 (-)
Haunetal: 1 (-)

Dienstag, 6. Juli, 18.13 Uhr: Die Inzidenz im Landkreis Hersfeld-Rotenburg nähert sich nach den aktuellsten Zahlen des Robert-Koch-Instituts der Nullmarke an. Der Wert lag am Dienstag bei 0,8. Das war zuletzt am 9. September des vergangenen Jahres der Fall.

Aktuell gibt es laut Gesundheitsamt nur noch in drei der 20 Landkreiskommunen insgesamt sechs Corona-Fälle: In Bebra (3), in Niederaula (2) und in Haunetal (1). In einem Krankenhaus im Kreis wird derzeit kein Covid-Patient behandelt.

Neuinfektionen sind nach Angaben des Gesundheitsamtes gestern nicht registriert worden. Allerdings erklärte das Amt zwei weitere Menschen, bei denen zuvor eine Infektion nachgewiesen worden war, für genesen. In Quarantäne befinden sich noch 94 Personen. Das Impfzentrum hat bis gestern 37 917 Menschen erst- und 28 106 zweitgeimpft.

So verteilen sich die Corona-Fälle im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Bebra: 3
Niederaula: 2
Haunetal: 1

Montag, 5. Juli 2021, 16.15 Uhr: Acht aktive Corona-Fälle meldet das Gesundheitsamt für den Kreis Hersfeld-Rotenburg. Vier davon gibt es in Bebra, drei in Niederaula und einen in Haunetal.

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 4,1. 99 Menschen befinden sich in häuslicher Quarantäne.

In den Kliniken wird derzeit niemand wegen einer Corona-Infektion behandelt.

So verteilen sich die Corona-Fälle im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Bebra: 4 (unverändert zu Freitag)
Niederaula: 3 (-1)
Haunetal: 1 (unverändert)

Freitag, 2. Juli 2021, 17.13 Uhr: Für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg hat das Gesundheitsamt gestern zehn Personen gemeldet, die aktuell noch mit dem Corona-Virus infiziert sind. Von den Betroffenen muss niemand in einem Klinikum behandelt werden.

Demnach gibt es in 16 der 20 Kommunen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg keine Infizierten mehr. Lediglich in Bebra (4), Niederaula (4), Haunetal (1) und Friedewald (1) gibt es noch aktive Corona-Fälle.

Das Robert-Koch-Institut meldete wie am Vortag eine Sieben-Tage-Inzidenz von 5,0. Das Gesundheitsamt registrierte gestern eine Neuinfizierte im Alter von 32 Jahren. Unter häuslicher Quarantäne stehen 102 Menschen.

So verteilen sich die Corona-Fälle in Hersfeld-Rotenburg

Bebra: 4 (unverändert zu Mittwoch)
Friedewald: 1
Haunetal: 1
Niederaula: 4 (+1)

37.423 Personen haben im Impfzentrum eine Erstimpfung gegen das Coronavirus erhalten, 26.937 den doppelten Impfschutz.

Mittwoch, 30. Juni 2021, 17.46 Uhr: In Quarantäne befinden sich 74 Menschen im Kreis, darunter 23 Schüler der Klasse 10a und 24 Schüler der Klasse 6c der Brüder-Grimm- Gesamtschule in Bebra, sowie 18 Kinder und fünf Erzieher der Kinderkrippe in Bebra. Die Eisenbahnerstadt zählt mit vier Infektionen auch die meisten Corona-Erkrankten im Kreisgebiet. In Niederaula sind es drei, in Hauental und Friedewald je eine Infektion.

Das Gesundheitsamt des Kreises meldete am Mittwoch zwei neue bestätigte Corona-Infektionen bei einer 16 und einer 31 Jahre alten Frau. In den Kliniken des Kreises sind derzeit aber keine Corona-Patienten stationär in Behandlung. Die Zahl der Erstimpfungen im Kreis liegt inzwischen bei 37 288. Außerdem haben 25 992 Menschen aus dem Landkreis ihre Zweitimpfung erhalten.

So verteilen sich die Corona-Fälle in Hersfeld-Rotenburg

Bebra: 4 (+2 zum Vortag)
Friedewald: 1
Haunetal: 1 (+1)
Niederaula: 3

Dienstag, 29. Juni 2021, 18.30 Uhr: Trotz weiter sinkender Inzidenzwerte im Landkreis ist erneut ein Todesfall zu beklagen. Ein 70 Jahre alter Mann ist an oder mit Corona gestorben, teilte das Gesundheitsamt am Dienstag mit. Insgesamt starben bisher 189 Menschen im Landkreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Der Inzidenzwert sank von 4,1 am Montag auf nun 2,5. Gegenüber dem Vortag gibt es zwei neue bestätigte Infektionen, betroffen sind eine 21-Jährige und ein zwölfjähriges Mädchen. „Wir haben nach wir vor keine Kenntnis über Vorkommnisse der Delta-Variante im Kreisgebiet“, teilt Sprecher Pelle Faust mit.

In Bebra befinden sich die Klasse 6c der Gebrüder-Grimm-Gesamtschule sowie die Kinderkrippe Bebra e.V. in Quarantäne. Die Zahl der Erstimpfungen im Impfzentrum liegt bei 37 275, zweitgeimpft wurden bislang 25 442 Personen.

So verteilen sich die Corona-Fälle im Landkreis:

Alheim: 0
Bad Hersfeld: 1 (-7)
Bebra: 2 (+1)
Breitenbach/H.: 0
Cornberg: 0
Friedewald: 1
Hauneck: 0 (-1)
Haunetal: 0
Heringen: 0
Hohenroda: 0
Kirchheim: 0
Ludwigsau: 0
Nentershausen: 0
Neuenstein: 0
Niederaula: 3
Philippsthal: 0
Ronshausen: 0
Rotenburg: 1 (+1)
Schenklengsfeld: 0
Wildeck: 0

Montag, 28. Juni, 17.32 Uhr: Das Gesundheitsamt des Landkreises hat am Montag eine weitere Person gemeldet, die mit dem Coronavirus infiziert ist. Aktuell gibt es noch 14 infizierte Personen im Kreis. Derweil gelten fünf weitere Menschen als genesen.

In Quarantäne befinden sich noch 38 Einwohner des Landkreises. In den Krankenhäusern wird aktuell kein Corona-Patient behandelt. Die RKI-Inzidenz liegt weiterhin bei 4,1. Bisher hat es im Landkreis seit Ausbruch der Corona-Pandemie im März des vergangenen Jahres 6131 bestätigte Corona-Infektionen gegeben. 5929 Menschen gelten als genesen. 188 sind an oder mit Corona gestorben.

37 172 Menschen im Landkreis sind einmal gegen das Virus geimpft worden. Bereits 24 941 haben den doppelten Impfschutz erhalten.

So verteilen sich die Corona-Fälle im Landkreis

Bad Hersfeld: 8 (-5 zum Vortag)

Bebra: 1

Friedewald: 1

Hauneck: 1

Niederaula: 3 (+1)

Sonntag, 27. Juni, 19.02 Uhr: Die Zahl der bestätigten aktiven Fälle lag damit auch gestern weiterhin bei 18, denn weitere Genesene kamen ebenfalls nicht hinzu. In Quarantäne befinden sich immer noch 40 an Covid-19 erkrankte Einwohner des Landkreises.

Im Krankenhaus behandelt werden musste niemand mehr, am Freitag war noch eine schwer erkrankte Person in Behandlung.

36 993 Menschen im Landkreis sind inzwischen im Impfzentrum erstgeimpft worden, die Zahl der dort vorgenommenen Zweitimpfungen lag gestern bei 24 588. Hinzu kommen die vom Hausarzt und Betriebsarzt Geimpften..

So verteilen sich die Fälle im Landkreis:

Alheim: 0 (so wie alle Kommunen unverändert zum Freitag und Samstag)
Bad Hersfeld: 13
Bebra: 1
Breitenbach/H.: 0
Cornberg: 0
Friedewald: 1
Hauneck: 1
Haunetal: 0
Heringen: 0
Hohenroda: 0
Kirchheim: 0
Ludwigsau: 0
Nentershausen: 0
Neuenstein: 0
Niederaula: 2
Philippsthal: 0
Ronshausen: 0
Rotenburg: 0
Schenklengsfeld: 0
Wildeck: 0

Freitag, 25. Juni, 17.10 Uhr: Das Gesundheitsamt für den Landkreis hat am Freitag keine weiteren Corona-Neuinfektionen gemeldet. Der Inzidenzwert ist laut RKI aber dennoch auf 4,1 angestiegen. Derzeit sind im Landkreis 18 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 40 Personen befinden sich in Quarantäne.

In einer Klinik im Landkreis wird noch eine Person wegen Corona behandelt, allerdings nicht auf der Intensivstation.

Seit Beginn der Corona-Pandemie im März des vergangenen Jahres haben sich im Landkreis Hersfeld-Rotenburg 6130 Menschen mit dem Virus infiziert. 5924 gelten als genesen.

188 Personen sind mit oder an dem Virus gestorben. 36 660 Menschen sind erstgeimpft, 23 940 haben beide Impfungen.

So verteilen sich die Fälle im Landkreis:

Alheim: 0 (unverändert zum Vortag)
Bad Hersfeld: 13 (-1 zum Vortag)
Bebra: 1
Breitenbach/H.: 0
Cornberg: 0
Friedewald: 1
Hauneck: 1
Haunetal: 0 (-2)
Heringen: 0
Hohenroda: 0
Kirchheim: 0
Ludwigsau: 0
Nentershausen: 0
Neuenstein: 0 (-1)
Niederaula: 2
Philippsthal: 0
Ronshausen: 0
Rotenburg: 0
Schenklengsfeld: 0
Wildeck: 0

Donnerstag, 24. Juni 2021, 19:42 Uhr: Das Gesundheitsamt für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg hat gestern zwei Corona-Neuinfektionen gemeldet. Betroffen sind ein zehn Jahre alter Junge und ein 32 Jahre alter Mann.

Der Inzidenzwert ist am Donnerstag laut RKI um 0,8 auf 2,5 angestiegen. Derzeit sind im Landkreis Hersfeld-Rotenburg 22 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 50 Personen befinden sich in Quarantäne.

In einer Klinik im Landkreis wird noch eine Person wegen Corona behandelt, allerdings nicht auf der Intensivstation. Die höchste Zahl der Infizierten hat mit 14 Fällen weiterhin die Kreisstadt Bad Hersfeld. In 13 der 20 Kommunen des Landkreises sind aktuell überhaupt keine Menschen gemeldet, die mit dem Coronavirus infiziert sind. 36 527 Menschen sind erstgeimpft, 23 583 haben beide Impfungen.

So verteilen sich die Corona-Fälle in Hersfeld-Rotenburg

Alheim: 0 (unverändert zum Vortag)
Bad Hersfeld: 14 (-7 zum Vortag)
Bebra: 1
Breitenbach/H.: 0
Cornberg: 0
Friedewald: 1
Hauneck: 1
Haunetal: 2
Heringen: 0
Hohenroda: 0
Kirchheim: 0
Ludwigsau: 0
Nentershausen: 0
Neuenstein: 1
Niederaula: 2
Philippsthal: 0
Ronshausen: 0
Rotenburg: 0
Schenklengsfeld: 0
Wildeck: 0

Mittwoch, 23. Juni 2021, 19.15 Uhr: Das Gesundheitsamt meldet zwei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Gestorben sind ein 82 Jahre alter Mann und eine 68 Jahre alte Frau. Eine Neuinfektion wurde registriert.

Der Inzidenzwert ist derweil weiter nach unten gegangen. Am Mittwoch betrug er laut RKI nur noch 1,7. Derzeit sind im Landkreis Hersfeld-Rotenburg 27 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 62 Personen befinden sich in Quarantäne.

Zwei Infizierte werden in den Kliniken behandelt, allerdings nicht auf der Intensivstation. Die höchste Zahl der Infizierten hat mit 21 Fällen Bad Hersfeld. In 14 der 20 Kommunen des Landkreises sind aktuell überhaupt keine Menschen gemeldet, die mit dem Coronavirus infiziert sind. 36 347 Menschen sind erstgeimpft, 23 332 haben beide Impfungen.

So verteilen sich die Corona-Fälle in Hersfeld-Rotenburg

Alheim: 0 (-1)
Bad Hersfeld: 21 (-4)
Bebra: 1 (-)
Breitenbach/H.: 0 (-)
Cornberg: 0 (-)
Friedewald: 1 (+1)
Hauneck: 1 (-1)
Haunetal: 2 (-1)
Heringen: 0 (-)
Hohenroda: 0 (-)
Kirchheim: 0 (-)
Ludwigsau: 0 (-)
Nentershausen: 0 (-)
Neuenstein: 1 (-1)
Niederaula: 0 (-)
Philippsthal: 0 (-)
Ronshausen: 0 (-)
Rotenburg: 0 (-1)
Schenklengsfeld: 0 (-1)
Wildeck: 0 (-)

Dienstag, 22. Juni, 18 Uhr: Der Inzidenzwert im Kreis Hersfeld-Rotenburg ist wieder einstellig und lag am Dienstagmittag laut Robert-Koch-Institut (RKI) bei 4,1. Derzeit sind 36 Menschen am Coronavirus erkrankt, 99 Personen befinden sich in Quarantäne. Zwei Infizierte werden in den Kreiskliniken behandelt, allerdings nicht auf der Intensivstation.

„Es gibt keine erkennbaren Hotspots im Kreis“, sagte der Sprecher des Landratsamtes Pelle Faust. Die höchste Zahl der Infizierten hat mit 25 Fällen Bad Hersfeld. Die mit Sorge beobachtete Delta-Variante sei bislang im Kreis nicht aufgetreten. 36 182 Menschen sind inzwischen erstgeimpft, 23 007 haben beide Impfungen.

So verteilen sich die Corona-Fälle in Hersfeld-Rotenburg

Alheim: 1 (-)
Bad Hersfeld: 25 (-9)
Bebra: 1 (+1)
Breitenbach/H.: 0 (-)
Cornberg: 0 (-)
Friedewald: 0 (-)
Hauneck: 2 (-)
Haunetal: 3 (-1)
Heringen: 0 (-)
Hohenroda: 0 (-)
Kirchheim: 0 (-)
Ludwigsau: 0 (-)
Nentershausen: 0 (-)
Neuenstein: 2 (-1)
Niederaula: 0 (-)
Philippsthal: 0 (-)
Ronshausen: 0 (-)
Rotenburg: 1 (-)
Schenklengsfeld: 1 (-)
Wildeck: 0 (-)

Montag, 21. Juni 2021, 17.23 Uhr: 46 aktive Corona-Erkrankungen meldet das Gesundheitsamt Hersfeld-Rotenburg für Montag, 21. Juni. Die meisten von ihnen, 34 Personen, gibt es in Bad Hersfeld, während in den anderen Städten und Gemeinden die Infiziertenzahlen zwischen 0 (in 13 Kommunen) und 4 liegen.

Einen Hotspot gebe es in Bad Hersfeld aber nicht und auch kein einzelnes Vorkommnis, erklärt Kreissprecher Pelle Faust auf Nachfrage. Die meisten Infektionen fänden im privaten Umfeld statt. Am Montag wurden noch zwei Infizierte in einer Klinik behandelt. 139 Personen befanden sich in Quarantäne.

So verteilen sich die Corona-Fälle in Hersfeld-Rotenburg

Alheim: 1 (-1 zum Vortag)
Bad Hersfeld: 34 (-10 zum Vortag)
Bebra: 0
Breitenbach/H.: 0
Cornberg: 0 (-4)
Friedewald: 0
Hauneck: 2 (-1)
Haunetal: 4
Heringen: 0
Hohenroda: 0
Kirchheim: 0
Ludwigsau: 0 (-1)
Nentershausen: 0
Neuenstein: 3 (-3)
Niederaula: 0
Philippsthal: 0
Ronshausen: 0
Rotenburg: 1
Schenklengsfeld: 1
Wildeck: 0

Sonntag, 20. Juni 2021, 18.35 Uhr: Die Corona-Lage entspannt sich im Landkreis kontinuierlich. Am Freitag, Samstag und Sonntag meldete das Gesundheitsamt keine neuen Infektionen. Drei Tage in Folge war das zuletzt Ende September der Fall gewesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut RKI bei 11,6. Am Freitag war der Wert noch mit 13,3 angegeben worden.

Die Lage in den Krankenhäusern blieb am Wochenende unverändert: Zwei Patienten sind mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung, aber nicht auf der Intensivstation. Das Gesundheitsamt hat sechs weitere Genesungen gemeldet. In Quarantäne sind derzeit 169 Einwohner des Landkreises – 18 weniger als am Freitag.

Im Impfzentrum bekamen Samstag und Sonntag knapp 350 Personen die erste und mehr als 600 Personen die zweite Dosis.

So verteilen sich die Corona-Fälle in Hersfeld-Rotenburg

Alheim: 2 (unverändert zum Vortag)
Bad Hersfeld: 44 (-5 zum Vortag)
Bebra: 0 (-)
Breitenbach/H.: 0 (-)
Cornberg: 4 (-)
Friedewald: 0 (-)
Hauneck: 3 (-)
Haunetal: 4 (-)
Heringen: 0 (.-)
Hohenroda: 0 (-)
Kirchheim: 0 (-)
Ludwigsau: 0 (-1)
Nentershausen: 0 (-)
Neuenstein: 6 (-)
Niederaula: 0 (-)
Philippsthal: 0 (-)
Ronshausen: 0 (-)
Rotenburg: 1 (-)
Schenklengsfeld: 1 (-)
Wildeck: 0 (-)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.