283 Einwohner in Quarantäne

Corona: Inzidenz in Hersfeld-Rotenburg kurz vor zweiter Warnstufe

Das Landratsamt des Kreises Hersfeld-Rotenburg mit Hinweisschild im Vordergrund.
+
Der Kreis Hersfeld-Rotenburg hat derzeit eine Inzidenz von 33,1. (Symbolbild)

Sieben Neuinfizierte hat das Gesundheitsamt Hersfeld-Rotenburg am Donnerstag für den Landkreis gemeldet.

Hersfeld-Rotenburg – Damit stieg die Zahl der aktuell Corona-Positiven auf 53 an. Neu infiziert haben sich nach Angaben von Kreis-Sprecherin Jasmin Krenz eine Frau und sechs Männer im Alter zwischen 23 und 76 Jahren. Derzeit hat das Amt für 283 Menschen im Kreisgebiet häusliche Quarantäne angeordnet.

Die Sieben-Tage-Inzidenz kletterte von 30,6 am Vortag auf 33,1. Der für Alltagsbeschränkungen entscheidende Wert steht damit kurz vor der zweiten Warnstufe, die bei einer Inzidenz von 35 liegt. Sollte diese Grenze überschritten werden, würden verschärfte Corona-Maßnahmen gelten, unter anderem dürften laut dem Eskalationskonzept des Landes an Feiern in privaten Räumen nur noch maximal 15 Menschen teilnehmen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.