Neues Zentrum eröffnet

Corona-Schnelltests im Schlosshotel in Friedewald auch am Wochenende möglich

Zwei Männer stehen vor einem alten Sandsteingebäude mit einem Schild „Corona-Testzentrum Friedewald“..
+
In historischem Gemäuer: Markus Göbel (links) hat in seinem Schlosshotel in Friedewald ein Schnelltestzentrum eingerichtet. Über die wohnortnahe Testmöglichkeit für die Bevölkerung freut sich Bürgermeister Dirk Noll.

Corona-Schnelltests sind seit Dienstag, 4. Mai, auch im Schlosshotel Prinz von Hessen in Friedewald möglich.

Friedewald - Hotelchef Markus Göbel hat einen seiner Tagungsräume zum Testzentrum umfunktioniert, in dem nun täglich – auch samstags, sonn- und feiertags – Covid-Schnelltests per Nasen-Abstrich vorgenommen werden. Die sogenannte Bürgertestung darf jede Person mit Wohnsitz oder den gewöhnlichen Aufenthaltsort in Deutschland mindestens einmal pro Woche kostenlos in Anspruch nehmen.

Das neue Friedewalder Zentrum ist bereits die vierte Testeinrichtung, die die Göbel-Hotelgruppe mit Hauptsitz in Willingen an ihren Standorten in mehreren Bundesländern betreibt. Drei weitere sollen in den kommenden Wochen hinzukommen.

Das erste Zentrum in einem Hotel der Familie Göbel wurde im nordrhein-westfälischen Lippstadt (Kreis Soest) eröffnet. Dort sei die Kommune mit der Bitte, ein entsprechendes Testangebot zu schaffen, an die Betreiber herangetreten, berichtet Markus Göbel. Anders als in Friedewald, würden in dieser Einrichtung inzwischen neben Schnelltests auch PCR-Tests angeboten.

Wegen guter Resonanz und der in Lippstadt gesammelten Erfahrungen habe sich das Konzept relativ einfach auch auf Hotelstandorte in anderen Orten übertragen lassen, an denen es noch keine Testmöglichkeit für die Bevölkerung gab – wenngleich sich Anforderungen und Auflagen der Gesundheitsbehörden im Detail zwischen den Bundesländern und Landkreisen durchaus unterschieden hätten, erklärt der Hotelchef. 16 seiner Mitarbeiter hat Markus Göbel vor der Eröffnung des Friedewalder Zentrums für den sachgerechten Umgang mit den Tests, deren Auswertung und in den entsprechenden Hygieneregeln schulen lassen.

Das Testzentrum biete ihm Möglichkeit, die Belegschaft des durch den Lockdown seit Monaten geschlossenen Fünfsternehotels zumindest teilweise aus der Kurzarbeit zu holen, sagt Markus Göbel. Die Einrichtung betrachtet der Hotelier vor allem aber als Vorbereitung auf die Öffnungsschritte nach dem Lockdown. Für Hotelaufenthalte und insbesondere Veranstaltungen wie Tagungen werde dann ein negativer Schnelltest notwendig sein. Durch das eigene Testzentrum verfüge das Schlosshotel bereits über Infrastrukur und Knowhow, um diese Testungen den Gästen direkt vor Ort anbieten zu können.

Geöffnet ist das Friedewalder Schnelltestzentrum im Schlosshotel täglich, auch an Sonn- und Feiertagen – von 9 bis 12 Uhr und von 16 bis 18 Uhr. Eine Terminvereinbarung unter 06674/9224183 oder testzentrum@goebels-schlosshotel.de ist möglich, jedoch nicht zwingend notwendig. Die Testbescheinigungen – etwa zur Vorlage bei Friseur- und Fußpflegeterminen – können wahlweise direkt vor Ort ausgestellt oder per E-Mail zugesendet werden. (Jan-Christoph Eisenberg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.