Reine Vorsichtsmaßnahme

Coronavirus: Zwei Schenklengsfelder Schulklassen in Quarantäne

Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test- Einrichtung gehalten.
+
Rückkehrer haben sich am Kassel Airport auf das Coronavirus testen lassen. (Symbolbild)

Das Gesundheitsamt Hersfeld-Rotenburg hat am Dienstag zwei Schulklassen unter Corona-Quarantäne gestellt.

Betroffen sind laut Kreis-Sprecher Pelle Faust eine Klasse der Gesamtschule Schenklengsfeld sowie eine der Grundschule Schenklengsfeld. „In den Klassen hatte jeweils ein Kind Kontakt zu einem Infizierten“, begründete Faust den Schritt. Allerdings sei bislang keines der Kinder positiv auf das Coronavirus getestet worden. „Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme“, so Faust. Die häusliche Isolation sei vorerst für zwei Wochen angeordnet worden.

Neuinfektionen meldete das Gesundheitsamt am Dienstag nicht. Die Behörde erklärte vier Menschen, bei denen zuvor das Virus nachgewiesen worden war, für genesen. Damit sind aktuell noch fünf Menschen im Kreisgebiet Corona-positiv. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 0,8.

Die Quarantäne für Schüler der Bad Hersfelder Konrad-Duden-Schule ist inzwischen aufgehoben worden. (ses)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.